Super League

Basel feiert Kantersieg, St. Gallen gibt spät Punkte ab

1. August 2021, 18:35 Uhr
Der FC Basel setzt in der 2. Runde der Super League ein Ausrufezeichen. Der Leader deklassiert den FC Sion mit 6:1 und kommt damit zum höchsten Sieg seit über drei Jahren.
Edon Zhegrova (links) gehörte zu den sechs Torschützen des FC Basel gegen Sion
© KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
Anzeige

Sechs verschiedene Basler sorgten für das Schützenfest im St. Jakob-Park. Schon zur Pause führte der FCB mit 5:0, wobei dem jungen Italiener Sebastiano Esposito mit einem Aussenrist-Schuss der schönste Treffer gelang.

Basel und Zürich sind die einzigen Mannschaften, die mit zwei Siegen in die Super League gestartet sind. Der FC St. Gallen gab daheim in letzter Sekunde gegen Luzern die ersten Punkte ab. Nach dem frühen 0:2-Rückstand reagierten die Luzerner mit zwei Toren in der Schlussphase, darunter das 2:2 von Varol Tasar mit der letzten Aktion in der 96. Minute.

Das in der 1. Runde ebenfalls siegreiche Servette unterlag daheim dem FC Lugano mit 0:2. Mattia Bottani und Asumah Abubakar trafen kurz nach der Pause.

Resultate und Tabelle:

Die Resultate der 2. Runde. Samstag: Zürich - Lausanne-Sport 3:1 (3:1). Young Boys - Grasshoppers 0:0. - Sonntag: St. Gallen - Luzern 2:2 (2:0). Basel - Sion 6:1 (5:0). Servette - Lugano 0:2 (0:0).

1. Basel 2/6 (8:1). 2. Zürich 2/6 (5:1). 3. St. Gallen 2/4 (4:3). 3. Young Boys 2/4 (4:3). 5. Lugano 2/3 (2:2). 6. Servette 2/3 (2:3). 7. Luzern 2/1 (5:6). 8. Grasshoppers 2/1 (0:2). 9. Lausanne-Sport 2/0 (2:5). 10. Sion 2/0 (2:8).

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. August 2021 18:35
aktualisiert: 1. August 2021 18:35