Sport
Fussball

Fussball-Knaller im Freiamt: Ciriaco Sforza wird Verwaltungsrat beim FC Wohlen

Fussball-Knaller

Ciriaco Sforza wird Verwaltungsrat beim FC Wohlen

· Online seit 28.03.2023, 05:36 Uhr
Der ehemalige Bayern-München-Spieler wird ab sofort neues Mitglied des Verwaltungsrats beim FC Wohlen. Das sagt er zu seinem neuen Engagement.
Anzeige

Es ist ein Knaller am Dienstagmorgen: Ciriaco Sforza wird Mitglied des Verwaltungsrats der FC Wohlen AG. Er wird bei den Freiämtern für das Ressort Sport zuständig sein. Für den ehemaligen Wohlen-Junior ist diese Aufgabe eine Herzensangelegenheit, wie er gegenüber Radio Argovia erklärt. «Ich habe beim FC Wohlen meine Juniorenzeit bis zur ersten Mannschaft verbracht. Ich habe dem Verein viel zu verdanken. Nun unterstütze ich den Verein gerne.» Das Freiamt war für Sforza der Start in eine grosse Karriere, die ihn neben dem Engagement beim Kantonsrivalen Aarau zu GC, in die Bundesliga zu Kaiserslautern und Bayern München und kurz auch zu Inter Mailand geführt haben. Nach Meistertiteln und Champions-League-Sieg startete Sforza seine Trainerkarriere, die ihn zum FC Luzern, den Hoppers und dem FC Basel führte. In der Saison 2014/15 war er auch Spielleiter bei seinem FCW.

Ausbildung steht im Vordergrund

«Ich möchte dem FC Wohlen meine Erfahrung, die ich als Spieler und Trainer gemacht habe, anbieten», sagt Sforza zu seinem neuen Amt. Wichtig sei, dass der Freiämter Fussballklub wie in den Juniorenzeiten von Sforza ein Ausbildungsverein bleibt. «Ich möchte nur eins für den FC Wohlen: Dass er junge und hungrige Spieler und Spielerinnen ausbildet und ihnen eine Chance gibt, sich zu entwickeln. Das ist auch das, was ich erlebt habe.» So möchte man die Freude am Verein wieder neu entfachen. «Man soll gerne zum FC Wohlen kommen und gerne für den Verein alles geben. So soll wieder etwas entstehen, damit alle gerne wieder ins Fussballstadion kommen», so Sforza weiter.

Trotz dieser neuen Tätigkeit möchte er möglichst bald wieder auf dem Fussballplatz stehen.«Ich habe meine Batterien aufgeladen und weiss, dass mein Potenzial noch enorm gross ist. Dieses Mandat hat also nicht mit meiner Zukunft zu tun», sagt Sforza. Mann darf also gespannt sein, wie sich der Freiämter Traditionsverein von diesem Verwaltungsrats-Knaller anstecken lässt und in sportliche Glanzleistungen umwandelt.

veröffentlicht: 28. März 2023 05:36
aktualisiert: 28. März 2023 05:36
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch