Deutschland

Max Kruse hält die letzte Gefahr von Wolfsburg fern

23. April 2022, 06:29 Uhr
Fast im Alleingang befreit Max Kruse den VfL Wolfsburg in der Bundesliga von allen Abstiegssorgen.
Max Kruse hat im Alter das Toreschiessen nicht verlernt.
© KEYSTONE/DPA/SWEN PFÖRTNER

Der routinierte Stürmer erzielte beim 5:0-Heimsieg gegen Mainz in der ersten Halbzeit drei Tore und hatte bei einem weiteren Treffer die Füsse im Spiel.

Als der Mainzer Mittelfeldspieler Niklas Tauer in der 23. Minute nach einem Foul die Rote Karte präsentiert bekam, führte Wolfsburg schon 1:0. Kruse verwertete den fällig gewordenen Penalty und erzielte noch vor der Pause jeweils aus dem Spiel heraus zwei weitere Tore innerhalb von zwölf Minuten.

Silvan Widmer spielte als einziger der drei Schweizer Internationalen den ganzen Match. Kevin Mbabu wurde spät eingewechselt, und Renato Steffen blieb auf der Reservebank.

Telegramm und Rangliste

Wolfsburg - Mainz 5:0 (5:0). - Tore: 8. Wind 1:0. 24. Kruse (Foulpenalty) 2:0. 35. Kruse 3:0. 42. Wind 4:0. 45. Kruse 5:0. - Bemerkungen: Wolfsburg ohne Mbabu (Ersatz) und Steffen (Ersatz). Mainz mit Widmer. 23. Rote Karte gegen Tauer (Mainz/Foul).

Rangliste: 1. Bayern München 30/72 (89:29). 2. Borussia Dortmund 30/63 (76:43). 3. RB Leipzig 30/54 (65:31). 4. Bayer Leverkusen 30/52 (68:43). 5. SC Freiburg 30/51 (49:34). 6. Union Berlin 30/47 (40:39). 7. 1. FC Köln 30/46 (44:44). 8. Hoffenheim 30/45 (50:45). 9. Eintracht Frankfurt 30/39 (40:42). 10. Mainz 05 31/39 (43:41). 11. Borussia Mönchengladbach 30/37 (42:55). 12. Wolfsburg 31/37 (39:51). 13. Bochum 30/36 (30:43). 14. Augsburg 30/32 (34:47). 15. Hertha Berlin 30/29 (32:66). 16. VfB Stuttgart 30/28 (36:53). 17. Arminia Bielefeld 30/26 (23:46). 18. Greuther Fürth 30/17 (24:72).

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. April 2022 06:29
aktualisiert: 23. April 2022 06:29
Anzeige