EM 2021

Nach Achtelfinal-Aus: De Boer tritt als Bondscoach ab

29. Juni 2021, 17:05 Uhr
Das Achtelfinal-Aus der Niederlande hat Konsequenzen: Frank de Boer legt sein Amt als Trainer der Nationalmannschaft per sofort ab.
Frank de Boer ist als niederländischer Nationalcoach gescheitert
© KEYSTONE/AP/Darko Bandic

Eine eingehende Analyse mit Sportchef Nico-Jan Hoogma und Verbandspräsident Eric Gudde habe zum Entscheid des 51-jährigen De Boer geführt.

Der Druck auf ihn und das Team habe nach der überraschenden 0:2-Niederlage im Achtelfinal gegen Tschechien stark zugenommen, machte De Boer klar. «Das ist weder für mich noch für die Mannschaft eine gesunde Situation vor den wichtigen Spielen der WM-Qualifikation», so der scheidende Bondscoach. De Boer hatte den Posten als Nationaltrainer erst im Herbst 2020 als Nachfolger des populären und erfolgreichen Ronald Koeman angetreten, der dank einer Ausstiegsklausel zum FC Barcelona gewechselt war.

Ein Nachfolger für De Boer steht beim Königlichen Niederländischen Fussballbund (KVNB) noch nicht in den Startlöchern.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. Juni 2021 17:05
aktualisiert: 29. Juni 2021 17:05
Anzeige