Sport
Handball

Handball: Der HSC Suhr verliert weiteren Spieler

Handball

Der HSC Suhr verliert weiteren Spieler

21.03.2022, 14:43 Uhr
· Online seit 21.03.2022, 14:27 Uhr
Nach HSC-Torhüter Leonard Grazioli wird nun auch der 23-jährige Linksaussen Timothy Reichmuth den Schweizer Erstligisten verlassen. Reichmuth hat einen Vertrag beim deutschen Handall-Zweitbundesligist ThSV Eisenach für die nächste Saison unterschrieben – wo er sich seinem ehemaligen Trainer anschliesst.
Anzeige

Der Schweizer Erstligist HSC Suhr Aarau muss einen weiteren Spieler nach Deutschland ziehen lassen, wie der Schweizer Handball-Erstligist in einer Mitteilung am Montag bekanntgibt.  Nachdem Torhüter Leonard Grazioli bereits beim deutschen Handball-Bundesligisten HSG Wetzlar unterschrieben hat, wird nun auch der 23-jährige Timothy Reichmuth nach Deutschland wechseln. Der Linksaussen soll künftig beim Zweitligisten ThSV Eisenach auflaufen. Sein neuer Trainer wird ein alter Bekannter sein. Der Thüringer Club wird von Misha Kaufmann trainiert, der vormals beim HSC Suhr Aarau tätig war. 

Am Ende der Saison wird der Rechtshänder den Verein auf eigenen Wunsch hin verlassen: «Es war schon immer ein Traum von mir, in Deutschland Handball spielen zu dürfen. Als dieses Angebot kam, habe ich zugesagt», so der Flügelspieler Reichmuth. Auch Eisenach freut sich auf den Zuwachs. «Timi ist ein fleissiger und disziplinierter Spieler mit grossem Willen, der in Eisenach die Chance bekommt, den nächsten Schritt zu vollziehen», wird Misha Kaufmann in der Mitteilung des ThSV Eisenach zitiert.

Der HSC bedauert den Entscheid: «Menschlich und spielerisch ist Timmys Abgang ein herber Verlust», sagt Sportchef Mike Conde. «Wir sind aber auch sehr stolz, dass nun gar drei Spieler aus unseren Reihen am Ende der Saison den Sprung nach Deutschland schaffen und dort ihre Chance bekommen.»

(red.)

veröffentlicht: 21. März 2022 14:27
aktualisiert: 21. März 2022 14:43
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch