Kopf an Kopf

HSC Suhr Aarau erzielt Unentschieden gegen die Kadetten Schaffhausen

3. Dezember 2022, 21:33 Uhr
Der HSC Suhr Aarau konnte sich in den letzten Spielen beweisen. Am Samstag stand das Team aber vor einer besonderen Herausforderung: Es ging zum derzeitigen aktuellen Meister, den Kadetten Schaffhausen. Das gesamte Spiel in der Schaffhauser BBC Arena war eng.
Am Ende reichte es gerade noch für ein Unentschieden: Die Handballer der Kadetten Schaffhausen erzielten in den letzten 10 Sekunden noch einen Ausgleichstreffer und trennen sich am Samstagabend 31 zu 31 von HSC Suhr Aarau. (Archiv)
© Freshfocus
Anzeige

Die Nordostschweizer zeigten meist eine geballte Ladung an Offensivpower, konnten jedoch trotzdem die letzten zwei Partien in der Quickline Handball League nicht mit einem Sieg abschliessen. Dafür hatten sie den Titelhalter in der European League bezwungen. Die Kadetten schreiben in ihrer Vorschau davon, «diesen Schwung, die Intensität, die Emotionen und den Kampfgeist» ins Spiel gegen den HSC mitnehmen zu wollen.

Das letzte Spiel gegen die Kadetten Schaffhausen endete Ende Oktober mit einer Niederlage. Am Samstag stand für den HSC Suhr Aarau in der BBC Arena in Schaffhausen folglich die Revanche an.

Kopf an Kopf kämpften sich beide Teams durch das Spiel. In die Pause verabschiedeten sie sich mit einem 15:14 für die Nordostschweizer. Auch in der zweiten Hälfte blieben sich die Teams auf den Fersen. Zu kaum einem Zeitpunkt durfte sich ein Team mit mehr als einem Punkt Vorsprung begnügen. Und so wie das Spiel startete, endete es auch: Mit einem Unentschieden von 31:31 verabschiedeten sich der HSC Suhr Aarau und die Kadetten Schaffhausen.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 3. Dezember 2022 20:51
aktualisiert: 3. Dezember 2022 21:33