NHL

Niederreiter siegt im Schweizer Duell gegen Moser

19. April 2022, 07:05 Uhr
Am Montag erzielte Nino Niederreiter sein 23. Tor in dieser NHL-Saison und gewann mit den Carolina Hurricanes auswärts gegen die Arizona Coyotes mit Landsmann Janis Moser 5:3.

Nino Niederreiter schloss im Mitteldrittel einen Konterangriff seines Teams schnörkellos ab. Der Bündner Stürmer nahm einen Querpass von Max Domi mit dem Schlittschuh an und versenkte den Puck zwischen den Beinen von Arizonas Goalie Karel Vejmelka hindurch zum 4:1.

Bereits beim 3:0 in der 25. Minute hatte Niederreiter seinen Stock im Spiel, als Domi nach einem abgewehrten Schuss des Schweizers zur Dreitore-Führung einschieben konnte. Für die Carolina Hurricanes, die als Leader der Metropolitan Division schon für die Playoffs qualifiziert sind, war es nach zuletzt zwei Niederlagen der erste Sieg.

Arizona verliert schon wieder

Derweil ging Liga-Schlusslicht Arizona zum sechsten Mal hintereinander und zum 54. Mal insgesamt in dieser Saison als Verlierer vom Eis.

Der Bieler Verteidiger Janis Moser, der am zweitmeisten Eiszeit bei den Coyotes erhielt, beendete die Partie mit einer Minus-2-Bilanz.

Seltene Niederlage für Colorado Avalanche

Nico Hischier gewann mit den New Jersey Devils in Las Vegas 3:2. Während der Walliser an keinem der Tore seines Teams direkt beteiligt war, fehlte sein Landsmann Jonas Siegenthaler erneut verletzt.

Eine seltene Niederlage setzte es für die Colorado Avalanche ab. Das nach Punkten beste Team dieser Saison musste sich nach zuletzt neun Siegen am Stück beim 2:3 gegen die Washington Capitals wieder einmal geschlagen geben.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. April 2022 07:05
aktualisiert: 19. April 2022 07:05
Anzeige