Anzeige
NHL

Pius Suter kassiert mit Detroit vierte Niederlage in Serie

5. November 2021, 07:00 Uhr
Pius Suter verliert in der NHL mit Detroit gegen die Boston Bruins 1:5. Ein herausragender Patrice Bergeron verlängert die Negativserie der Red Wings.
Nach dem dritten Tor von Bostons Captain Patrice Bergeron fliegen zu Ehren des Hattrick-Torschützen traditionellerweise einige Caps aufs Eis, die vom Stadionpersonal wieder eingesammelt werden müssen
© KEYSTONE/AP/Charles Krupa

Für Detroit war es die vierte Niederlage in Folge, die siebte insgesamt. Nach elf Spielen belegen die Red Wings in der Atlantic Division lediglich den 6. Rang.

Auch Suter selbst läuft es noch nicht nach Wunsch: Der Liga-Topskorer der National-League-Saison 2019/20 steht erst bei zwei Skorerpunkten. Zum Vergleich: In der vergangenen Saison, seiner ersten in der NHL, waren ihm mit den Chicago Blackhawks in den ersten 15 Partien sechs Tore und drei Assists gelungen.

Zum Matchwinner für Boston avancierte Captain Patrice Bergeron mit vier Toren, drei davon gelangen ihm im Powerplay. Der Kanadier, der in der Lockout-Saison 2012/2013 für den HC Lugano gespielt hatte und Mitglied des exklusiven «Triple-Gold-Club» (Olympiasieger, Weltmeister und Stanley-Cup-Champion) ist, war in der Nacht auf Freitag aber nicht der einzige Vierfach-Torschütze in der besten Eishockey-Liga der Welt. Das gleiche Kunststück gelang auch dem Amerikaner Brock Nelson beim 6:2-Sieg der New York Islanders in Montreal.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. November 2021 07:00
aktualisiert: 5. November 2021 07:00