Wochenserie

One-Man-Show beim FC Schönenwerd-Niedergösgen

Matteo Fruci, 29. März 2022, 09:50 Uhr
Während im Profifussball regelmässig über eindrückliche Choreos in Schweizer Stadien und über Gewalt in Fankurven berichtet wird, gehen kleine Gruppierungen im Amateurfussball gänzlich vergessen. Wir ändern das und präsentieren dir in einer Wochenserie Aargauer Fangruppierungen. Heute stellen wir den FC-Schönenwerd-Niedergösgen mit Super-Fan Rex vor.
Rex ist bei jedem Spiel des FCSN am Start, wenn's sein muss auch alleine.
© zVg

Seine Liebe zum FC Schönenwerd-Niedergösgen ist so gross, dass er auch alleine an jedes Spiel reist, seine Fahnen aufhängt und für den FCSN singt und grölt. Das ist die Geschichte von Rex.

One-Man-Show

Rex ist das Herz der «Szene Gösge» – nein, er ist die «Szene Gösge»! Zwischenzeitlich hatte er noch ein paar Nasen an seiner Seite, die mit ihm den FC Schönenwerd-Niedergösgen lautstark anfeuerten. Mittlerweile ist er wieder alleine am Spielfeldrand. «Ich wohne seit Geburt in diesem Dorf. Das kann man nicht beschreiben, es ist jedes Mal wie eine Explosion, wenn ich meinen Dorfverein unterstütze. Es ist einfach ein geiles Gefühl und du wirst von allen geschätzt», sagt Rex zu ArgoviaToday.

Bier verbindet

Angefangen habe seine Leidenschaft für den FCSN aber erst vor gut zwei Jahren, so Rex. «Ich bin zwar hier geboren, das Interesse am Fussballclub hat mich aber leider erst vor kurzem gepackt. Ich war schon ab und zu auf der Sportanlage Inseli, aber richtig aktiv wurde ich erst vor ein paar Jahren.» Dass das Sportliche nur Nebensache ist, zeigen seine Erinnerungen an die ersten Spiele als aktiver Fan. «An die Gegner erinnere ich mich nicht mehr wirklich. Aber ich bin mal mit der Mannschaft noch in eine Bar und da haben wir gemeinsam einen über den Durst getrunken. Seither bin ich aufgenommen und werde auch vom Team sehr geschätzt», so der stolze Rex.

Auch wenn er momentan alleine mit der Fahne für den FCSN jubelt, will er noch lange weiter machen: «Wenn ich meinen Verein unterstützen kann, auch wenn ich nur an der Seitenlinie stehe mit meiner Fahne, ist es einfach ein Gefühl der Freiheit. 90 Minuten deine Sorgen vergessen – ganz egal, ob in einem grossen Stadion oder auf einem Acker.»

Haben wir dir die Aargauer Fangruppierungen im Amateurfussball schmackhaft gemacht? Hier die weiteren Artikel der Wochenserie:

Wir haben die Fankurve deines Dorfvereins vergessen? Dann lass es uns in der Kommentarspalte wissen.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 29. März 2022 09:52
aktualisiert: 29. März 2022 09:52
Anzeige