Anzeige
National League

Siebenter Sieg in Serie für Zug

2. November 2021, 22:35 Uhr
Trotz wichtigen Ausfällen ist der EV Zug aktuell nicht zu stoppen. Der Titelverteidiger feiert mit dem 6:1 gegen Lugano den siebenten Sieg in Folge.
Zuger Torjubel mit Jerome Bachofner (links) und Carl Klingberg beim 6:1 gegen Lugano
© KEYSTONE/PHILIPP SCHMIDLI

Calvin Thürkauf, in der vergangenen Saison noch für die Zuger tätig, brachte mit einem Shorthander zum 1:3 (34.) die Hoffnungen der Luganesi auf den zehnten Saisonsieg zurück. Die Freude darüber wehrte aber nur kurz, gelang doch Anton Lander 26 Sekunden später im gleichen Powerplay das 4:1. Der formstarke Schwede hatte kurz vor Spielhälfte schon zum 3:0 getroffen, womit ihm wie bereits am vergangenen Samstag in Freiburg (5:4 nach Verlängerung) ein Doppelpack gelang.

Auch Lino Martschini befindet sich derzeit in Topform, was er mit dem 1:0 nach 56 Sekunden unterstrich. Der flinke Flügelstürmer trug sich im fünften Spiel hintereinander in die Torschützenliste ein - einmal traf der doppelt. Das 2:0 durch Jérôme Bachofner fiel in der 10. Minute im ersten Powerplay der Zuger an diesem Abend. Bachofner zeichnete in doppelter Überzahl auch für den Schlusspunkt (52.) verantwortlich.

Zwar offenbarten die Zentralschweizer in der Defensive im zweiten Drittel einige Schwächen, die Bianconeri waren jedoch zu wenig kaltblütig. In der 25. Minute scheiterte Topskorer Luca Fazzini mit seinem Penalty kläglich. Im letzten Abschnitt kam dann praktisch nichts mehr von den Südtessinern.

Überhaupt muss Luganos Trainer Chris McSorley über die Bücher. Sein Team erlitt die fünfte Niederlage in den letzten sechs Spielen und ist derzeit weit von den eigenen Ansprüchen entfernt. Ganz anders die drittklassierten Zuger, die nur noch einen Punkt Rückstand auf Leader Fribourg-Gottéron haben, und dies bei zwei Partien weniger. Das 6:1 vom Dienstag war der neunte Sieg im zehnten Heimspiel in der laufenden Meisterschaft. Gegen Lugano ging der EVZ zum zwölften Mal in den letzten 15 Duellen als Gewinner von Eis.

Quelle: sda
veröffentlicht: 2. November 2021 22:35
aktualisiert: 2. November 2021 22:35