Unterhaltung

Australischer Superstar – Delta Goodrem kommt erstmals für ein Konzert in die Schweiz

«Lost Without You»

Australischer Superstar kommt erstmals für ein Konzert in die Schweiz

04.09.2023, 15:00 Uhr
· Online seit 02.09.2023, 15:12 Uhr
Delta Goodrem ist eine der erfolgreichsten Künstlerinnen Australiens. Nun spielt sie zum ersten Mal seit langem Konzerte in Europa und macht dabei auch in Zürich Halt. Im Interview erinnert sie sich an ihren letzten Blitz-Besuch vor 20 Jahren – und an ein Fondue.
Anzeige

Es ist Donnerstagnachmittag. 15 Uhr. Schon fast schweizerisch pünktlich meldet sich Delta Goodrem per Video zum Interview. «Ich bin gerade beim Soundcheck in Manchester. Bitte entschuldige, falls es laut wird im Hintergrund.» Die 38-jährige Sängerin, welche in Sydney aufgewachsen ist, nimmt sich trotz Tour-Stress viel Zeit und bedankt sich immer wieder. Typisch Australien? Sicher. Aber auch typisch Delta Goodrem.

Von der Schauspielerei zur Musik

In ihrer Heimat Down Under ist sie schon lange ein Megastar. Dort wurde sie bereits in ihrer Jugend berühmt, zuerst aber als Schauspielerin in der bekannten TV-Serie «Neighbours». Diese war bereits für andere australische Musikgrössen wie Kylie Minogue, Jason Donovan oder Nathalie Imbruglia ein Sprungbrett für eine internationale Karriere.

Ihren musikalischen Durchbruch erlebte Delta Goodrem 2002 mit ihrem Debütalbum «Innocent Eyes» und den Auskoppelungen «Born To Try» oder «Lost Without You», welche weltweit – und damit auch in den Schweizer Radios – rauf und runter gespielt wurden.

Zu dieser Zeit kam Delta Goodrem zum ersten Mal für einen Blitzbesuch in die Schweiz. Darauf angesprochen erinnert sie sich noch genau: «Stimmt, ich war so 2003 oder 2004 in Zürich, um meine Musik zu promoten», erzählt Goodrem. Ich zeige ihr ein Foto von damals. Wir haben uns nämlich vor ziemlich genau 20 Jahren schon einmal getroffen zum Interview. «Oh mein Gott, sind wir das?» fragt sie mich und lacht. «Wir waren da noch Babys!»

«Ich erinnere mich nur, dass es sehr schön war in der Schweiz. Ich habe mich sofort in euer Land verliebt. Und wir gingen Fondue essen mit den Leuten von der Plattenfirma.» Seit dieser Zeit ist viel passiert. Delta Goodrem landete in Australien einen Nummer-1-Hit nach dem anderen, sie spielte in mehreren TV-Produktionen sowie im Musical «Cats» mit und war bei der Casting-Show «The Voice Australia» als Coach dabei.

Neben all den Erfolgen machte Goodrem aber auch Schicksalsschläge durch – gleich zu Beginn ihrer Karriere. Im Sommer 2003 wurde bekannt, dass sie an einer Art von Lymphknotenkrebs erkrankt war. Sie musste sich einer Chemotherapie unterziehen. Im Frühling 2004 galt der Krebs als besiegt. Kurze Zeit später startete die Australierin ihr Comeback. Mit Erfolg, wenn auch vor allem in ihrer Heimat Australien und in Grossbritannien. Das soll sich jetzt ändern.

Zurück in Europa

Nach einer Tour durch Nordamerika als Vorgruppe der Backstreet Boys tourt Delta Goodrem zur Zeit erstmals seit langem durch ausgewählte Städte in Europa. Es soll eine neue Ära sein. Goodrem hat sich nämlich nach 20 Jahren von ihrer Plattenfirma Sony Music getrennt. Anfangs August hat sie auf ihrem eigenen Plattenlabel ihre erste Single als unabhängige Künstlerin veröffentlicht: «Back To Your Heart».

«Ich hatte mit Sony eine sehr gute Zeit. Wir haben tolle Sachen gemacht. Aber die Musiklandschaft hat sich verändert und nach 20 Jahren fühlte es sich einfach richtig an, etwas Neues zu machen.»

Auch die neue Musik soll diesen neuen Lebensabschnitt untermauern. Der Song erinnert dabei stark an die grossen Stimmen der Achtziger und Neunziger Jahre. Das ist bewusst so gewollt. «Die Welt hat so viel durchgemacht in letzter Zeit. Da ist es wichtig, dass wir solche Musik haben, die uns wieder zusammenbringt und diese Energie hat», erzählt Goodrem. Und man spürt, wie ernst es ihr damit ist. Und das darf sie auch. Goodrem ist nicht nur eine begnadete Songschreiberin, sie hat auch die Stimme dazu, solche grossen Songs zu singen.

Und genau diese Songs möchte sie nun auch in Europa endlich wieder mal live spielen. Ihre Tour führt sie erstmals auch in die Schweiz nach Zürich – wie überall auf der Tournee nicht in eine grosse Arena, sondern eher in kleinere Hallen und Clubs. Doch auf die Grösse komme es ihr bei diesen Konzerten nicht an. «Ich möchte die Fans auf eine Reise nehmen und ihnen all meine Songs spielen, zu denen sie eine Verbindung haben. Es ist egal, ob das 300 oder 10'000 sind.»

veröffentlicht: 2. September 2023 15:12
aktualisiert: 4. September 2023 15:00
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch