Vorurteile

Bin ich jetzt hier das Arschloch? Eine KI weiss die Antwort

3. Mai 2022, 10:01 Uhr
Die Situation kennen wir wohl alle. Wir tun etwas und stellen uns danach die bange Frage: War das richtig – oder habe ich mich wie ein Arschloch verhalten? Eine KI kann nun einen Hinweis auf die Antwort geben, auf Basis vom 100'000 Reddit-Einträgen.

Manchmal muss man schwierige Entscheidungen treffen. Und nicht immer ist rückblickend klar, ob man damit auch richtig lag. Wenn ich das Essen verschmähe, das mir meine Mutter gekocht hat? Wenn ich die Nachbarskinder nicht in meinem Pool schwimmen lasse? Oder wenn ich während dem Babysitten heimlich zu McDonalds gehe? Dann stellt sich die Frage: Bin ich jetzt hier das Arschloch?

Eine KI für eine unangenehme Frage

Eine künstliche Intelligenz namens «Areyoutheasshole» will uns die Antwort auf diese unangenehme Frage erleichtern. Die Künstler Morry Kolman and Alex Petros haben sie entwickelt, wie «Heise Online» berichtet.

Mit Areyoutheasshole würden die beiden Künstler zwei Ziele verfolgen: Sie werfen zum einen ein Licht auf die möglichen Vorurteile von KI. Man wolle «Benutzer auf unterhaltsame und interaktive Weise über die Auswirkungen von voreingenommenen Daten auf die Entscheidungsfähigkeit künstlicher Intelligenz» aufklären, schreibt Kolman auf Twitter. Zum anderen wollen die beiden auf die teils extreme Debattenkultur im Internet hinweisen.

Reddit-Community als Grundlage

Grundlage der Arschloch-Detektor-KI ist das beliebte Reddit-Hilfeforum «r/AmItheAsshole» (AITA). In ihm können Nutzerinnen und Nutzer die Community danach befragen, ob sie sich in bestimmten Situationen wie ein Arschloch verhalten haben – oder eben nicht. Die Antworten können gewichtet werden und es gibt eine Art Abstimmungssystem. So wird eine Antwort auf die gestellte Frage generiert.

Kolman und Petros haben für ihre KI die Antworten aus dem Subreddit entlang der Kategorien – Arschloch, kein Arschloch oder Alle sind doof (Everyone Sucks Here) – sortiert und daraus ein sogenanntes Machine-Learning-Modell erstellt.  Beim Machine Learning lernt ein System aus Beispielen und kann diese nach Beendigung der Lernphase verallgemeinern und auf neue Inhalte anwenden.

Situation schildern und die Arschloch-KI entscheidet

Areyoutheasshole besteht aus drei eigenständigen KI-Modellen, wie die Künstler auf der Website schreiben. Eine sei konstant darauf trainiert, das Verhalten als Arschloch-Verhalten zu deklarieren, eine arbeite auf eine Art moralischen Freispruch hin und die dritte arbeite mit ungefilterten Daten. Das System sei mit rund 100'000 Reddit-Einträgen trainiert worden.

Wer der Frage nach ihrer eigenen Arschlochhaftigkeit nachspüren und die KI von Areyoutheasshole testen will, kann auf der Website ein beliebiges moralisches Dilemma bzw. den konkreten Fall als Frage stellen. Man erhält dann eine zustimmende, eine ablehnende oder eine neutrale Antwort. Morry Kolman and Alex Petros bitten um eine Spende über Paypal, um den Dienst finanzieren zu können.

(osc)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 3. Mai 2022 10:01
aktualisiert: 3. Mai 2022 10:01
Anzeige