Langeweile?

Das sind die besten Spiele für einen Familien-Sonntag

Ursina Mühlethaler, 22. Mai 2022, 13:28 Uhr
Draussen ist das Wetter mässig und alle sitzen zu Hause. Der perfekte Anlass, um wieder einmal einen gemütlichen Spielenachmittag mit seinen Eltern, Geschwistern, Grosseltern und Co. zu verbringen.

Die Bandbreite der Spiele ist endlos. Es gibt Spiele, die schon unserer Grosseltern gespielt haben und wohl auch unsere Enkel noch spielen werden. Wir haben für dich und deine Familie einen bunten Mix an Spielen zusammengestellt, mit denen es dir und deiner Familie ganz sicher nicht langweilig wird.

Brettspiele

Brettspiele gibt es in allen Farben und Formen und für jedes Alter.
© Getty

Cluedo

Ein Klassiker sondergleichen! Cluedo gibt es seit Jahrzehnten – mittlerweile wurden schon zahlreiche Sondereditionen, beispielsweise im Harry-Potter- oder Big-Bang-Theory-Stil, entwickelt. Cluedo geht eigentlich immer. Dafür solltet ihr allerdings genügend Zeit einplanen, denn oft bleibt es nicht nur bei einer Runde.

Brändi Dog

Brändi Dog kann zu viert oder mit entsprechender Erweiterung auch zu sechst gespielt werden. Das Brettspiel, das an «Eile mit Weile» angelehnt ist, kann man stundenlang spielen. Es ist allerdings von Vorteil, im richtigen Moment aufzuhören. Denn wenn das ein oder andere Familienmitglied nicht gut verlieren kann, steht die Harmonie bald auf wackligen Beinen...

Das verrückte Labyrinth

Dieses bunte Brettspiel gibt es seit vielen Jahren. Das verrückte Labyrinth hat ein simples Prinzip und eignet sich für Klein und Gross. Im Spiel begibst du dich mit deiner Figur auf Schatzsuche durchs Labyrinth. Wer als Erster den Weg hinausfindet, hat gewonnen.

Kartenspiele

Ob Gämsch, Uno oder Tichu: Ein Kartenspiel ist immer eine gute Wahl.
© Getty

Gämsch

Für Gämsch brauchst du lediglich ein Set Jasskarten. Ob deutsche oder französische spielt keine grosse Rolle – Hauptsache das Set ist vollständig. Gespielt wird zu viert, jeweils in 2er-Teams. Ziel ist es, als Erstes vier gleiche Karten zu haben. Dieses Kartenspiel eignet sich auch bestens für ein Turnier. Du hast noch nie «gegämscht»? Hier findest du eine genaue Anleitung.

Uno Extreme

Uno kann jeder – Uno Extreme ist next Level! Bei der Sonderedition des berühmten Kartenspiels gibt es als Zusatzelement nämlich einen Kartenwerfer. Und der hat es in sich! Dieser wirft nämlich auf Knopfdruck nach Zufallsprinzip zwischen 0 und 8 Spielkarten aus. Man kann also auch ziemlich Pech haben... Schadenfreude ist vorprogrammiert!

Frantic

Frantic ist wohl eines der hinterlistigsten Kartenspiele, die je erfunden wurden. Nicht nur können in diesem Spiel schlechte Karten dem Gegner abgeschoben werden – mit der sogenannten «Nice Try»-Karte kann man jemanden sogar den Sieg aberkennen. Zusätzliche Ereigniskarten machen das Spiel extrem unterhaltsam – und ziemlich unberechenbar.

Ligretto

Bei Ligretto geht es vor allem um Schnelligkeit. Ziel des Spiels ist es, alle Karten des eigenen Ligretto-Stapels loszuwerden – und dies natürlich vor den anderen. Bei Ligretto bist du Alleinkämpfer. Weil es ziemlich hektisch werden kann, solltest du dieses Spiel am besten an einem Tisch spielen, damit keiner den Überblick verliert.

Tichu

Tichu ist ursprünglich ein asiatisches Kartenspiel, welches vom Schweizer Urs Hostettler adaptiert wurde. Tichu vereint – kurz gesagt – die besten Elemente anderer Kartenspiele in sich. Es braucht ein bisschen Glück, aber auch eine gute Strategie, um zu gewinnen. Alle wichtigen Infos findest du hier.

Unser Geheimtipp

Zum «Meiere» brauchst du lediglich zwei Würfel – und ein Pokerface.
© Getty

Deine Family kennt bereits alle Brett- und Kartenspiele, die wir dir vorgeschlagen haben? Dann ist vielleicht «Meiere» das richtige Game für euch. Bei diesem Würfelspiel geht es nicht unbedingt darum, gut zu würfeln. Viel wichtiger ist ein stabiles Pokerface. Neugierig geworden? Hier geht es zur Anleitung.

(umt)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 15. Mai 2022 09:47
aktualisiert: 22. Mai 2022 13:28
Anzeige