Unterhaltung

Swiss Music Awards: Das sind die Nominierten

Swiss Music Awards

Diese Nominierten hoffen auf einen Betonklotz

10.04.2024, 12:03 Uhr
· Online seit 10.04.2024, 12:00 Uhr
Rapper EAZ führt das Rennen mit drei Nominierungen an. Beatrice Egli und Joya Marleen könnten sich ihren vierten Swiss Music Award sichern, während Gölä und Baschi, die bis jetzt stets leer ausgegangen sind, einmal mehr hoffen dürfen.

Quelle: 3+ / Stylecheck auf dem Roten Teppich der Swiss Music Awards 2023.

Anzeige

Am 8. Mai 2024 werden im Zürcher Hallenstadion die begehrtesten Trophäen der Schweizer Musikszene bei den Swiss Music Awards verliehen. Mit den neuen Kategorien Best Streaming Artist und Most Rising Artist Social Media wird die Vielfalt und Innovation der Schweizer Musikszene gewürdigt.

Moderiert wird die Veranstaltung von Melanie Winiger und Annina Frey – das erste Frauen-Moderationsduo.

Die Nominierten in den nationalen Kategorien

In den neuen Kategorien Best Streaming Artist und Most Rising Artist Social Media werden jeweils drei Künstler und Künstlerinnen nominiert, basierend auf ihren Streaming-Zahlen beziehungsweise ihren Social-Media-Aktivitäten. Bei Letzterer müssen die Nominierten verschiedene Kriterien erfüllen, darunter mindestens 5000 Follower, wovon mindestens 60 Prozent aus der Schweiz stammen müssen.

In der Kategorie Best Streaming Artist sind Rapper EAZ, die Luzerner Mundart-Rock-Band Hecht und die urbanen Ländler-Musiker Stubete Gäng nominiert. In der Kategorie Most Rising Artist Social Media haben die Zürcher Rapperin Gigi, die Solokünstlerin Phanee de Pool aus dem Berner Jura und der Aargauer Rapper Rio de Don die Chance auf einen Award.

Best Female Act

Best Male Act

Best Group

Best Talent und Best Breaking Act

Best Live Act