Unterhaltung

Gesang von Zuschauerin erzwingt vorzeitiges Ende von «Bodyguard»-Aufführung

Zu laut und zu schief

Gesang von Zuschauerin erzwingt vorzeitiges Ende von «Bodyguard»-Aufführung

· Online seit 09.04.2023, 17:11 Uhr
Es ist wahrlich eine der berühmtesten Gesangspassagen der Musikgeschichte. Nun musste allerdings in Manchester eine Musicalvorstellung von «Bodyguard» vorzeitig abgebrochen werden, weil eine Frau im Publikum partout nicht aufhören wollte, mitzusingen.
Anzeige

Beim grossen Finale gab es kein Halten mehr: Ausgerechnet in dem Moment, als Sängerin Melody Thornton in der Hauptrolle zur letzten Gefühlsaufwallung kommt und zur ikonischen »And I will always love you«-Passage von «Bodyguard» ansetzte, krähte eine Frau im Publikum die bekannten Zeilen in den schiefsten Tönen mit.

Deshalb musste die Musicalvorstellung des Hollywood-Klassikers aus dem Jahre 1992 mit Kevin Costner und Whitney Houston in den Hauptrollen bereits zehn Minuten früher zum Ende kommen. Anschliessend soll sich die Polizei um die Laiensängerin und ihre Begleitung gekümmert haben, wie unter anderem der britische «Guardian» berichtet.

Profi-Sängerin Melody Thornton, früher bei den Pussycat Dolls aktiv, entschuldigte sich später bei den restlichen Besucherinnen und Besuchern dafür, dass sie die ungeplante Gesangseinlage nicht übertönen konnte.

(red.)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 9. April 2023 17:11
aktualisiert: 9. April 2023 17:11
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch