«Bauer, ledig, sucht...»

Am ersten Tag der Hofwoche «chribblet» und zickt es schon

· Online seit 31.08.2023, 15:23 Uhr
Die Nacht im fremden Bett haben die Hofdamen und der Hofherr hinter sich. Jetzt wartet der erste gemeinsame Tag auf dem Hof auf sie. Bei einigen ist die Stimmung aphrodisierend und «chribbelig» und bei einem Paar eher angespannt.

Quelle: CH Media

Anzeige

Die einen werden liebevoll mit einem Glas Wasser geweckt, die anderen müssen sich den Kaffee selber machen. Nach der ersten Nacht der Hofwoche starten die Liebeswilligen in den ersten gemeinsamen Tag.

«Du weisst, bei mir ist alles grösser» 

Spüren und sich näher kommen: Das ist nicht nur das Ziel von Beats Hofdame, sondern auch ganz in Beats Sinne. Während der 52-Jährige am Morgen bereits fleissig im Garten arbeitet, überrascht ihn Bibi mit einem kleinen Frühstück.

Bei Melone, einem Latte Macchiato und den extra grossen Radiesli, da bei Beat «alles etwas grösser» ist, reden sie über Beziehungsansichten. Dazwischen dürfen ein paar Küsse nicht fehlen. Nach dem Schmaus stellt Beat seiner Hofdame «Bobby» vor und ist vom Fingerspitzengefühl seiner Hofdame begeistert. «Es gibt wohl nichts, das sie nicht kann», stellt Beat fest.

Veränderungen sind gewünscht

Pius Hofdame hat gut geschlafen, obwohl sie von der Einrichtung fast Albträume bekommen hätte. Der 58-Jährige überrascht Heidi mit einem gesunden Müsli und seiner gesunden Einstellung. Seine Fitness will sie auch gleich testen.

Nach einer verlorenen Sport-Challenge muss Pius für seine Hofdame einen Znacht vorbereiten – auch wenn Heidi geschummelt hat. Gemeinsam gehen sie Bärlauch pflücken, da Pius das für sein Menü braucht. Dabei reden sie über aphrodisierende Pflanzen, wobei dem Bauer das Wort nichts sagt.

Heidi hilft Pius bei den Vorbereitungen fürs Abendessen. Sie spricht ihn auf die veraltete Einrichtung an. Ist Pius offen für Veränderungen?

Es «chribbelet» schon 

Cindy fand Patricks Schüchternheit von Anfang an süss. Am zweiten Tag taut der Bauer jedoch ein bisschen auf – aber auch so findet die 26-Jährige den Bauer toll. Es «chribbelt» sogar schon.

Patrick zeigt Cindy, wie man richtig baggert. Sie ist unsicher, hat Angst, dass sie etwas kaputt machen kann. Der Bauer hat da keine Bedenken und findet es toll, wie Cindy alles mitmacht. Cindy schätzt Patricks Vertrauen. «Chribblets» auch schon bei Patrick?

 «Toll, wenn ein Mann kochen kann»

Andreas nimmt Beatrice am ersten Tag auf einen Hof-Rundgang. Dabei schindet der Bauer mächtig Eindruck bei seiner Hofdame – ein Huhn spielt dabei eine Rolle. Die Bauerntochter fühlt sich schon wie zu Hause und Andreas findet es schön, wie seine Beatrice mitanpacken kann und will.

Einen weiteren Pluspunkt gibts für Andreas am Abend – er zeigt seine Kochkünste. «Es ist toll, wenn ein Mann kochen kann», so Beatrice. Das wird nicht das Einzige sein, wie der 42-Jährigen den Abend versüssen wird. Andreas hat für seine Hofdame ein Geschenk. Ob es Beatrice gefällt?

«Kaffee kannst du dir selber holen»

Die Bäuerin nimmt ihren Hofherrn Pascal schon kurz nach dem Aufstehen hart dran. Wenn er Kaffee möchte, kann er sich einen selber machen. «Ich bin nicht seine Gastgeberin oder ein Hotel», so Annelies.

Im Stall lässt sie Pascal mit anpacken und schaut genau hin, wie er sich anstellt. «Es ist etwas harzig», so die Bäuerin. Pascal kann anpacken und hört die Kritik von Annelies nicht – noch nicht. Sie hingegen wünscht sich, «dass er mehr Interesse zeigen würde». Sie selbst zeigt aber gar kein Interesse für ihn. Wie reagiert der Bündner auf ihre brüske Art?


Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 31. August 2023 15:23
aktualisiert: 31. August 2023 15:23
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch