Unterhaltung
Kino & Streaming

Prequel: So wurden die «Hunger Games» in Panem zur Sensation

Kinotipp

Prequel: So wurden die «Hunger Games» in Panem zur Sensation

21.11.2023, 10:09 Uhr
· Online seit 15.11.2023, 10:08 Uhr
Der vierte Teil der Trilogie läuft ab dem 16. November in den Schweizer Kinos – ohne Katniss Everdeen alias Jennifer Lawrence. Der Film «The Hunger Games - The Ballad of Songbirds and Snakes» zeigt die Zeit, als die Hungerspiele noch nicht zur Unterhaltung der Reichen dienten – bis jetzt.

Quelle: Ascot Elite Entertainment Group

Anzeige

Die Fortsetzung der bekannten Trilogie «The Hunger Games» handelt von der Zeit, als Coriolanus Snow noch nicht der tyrannische Präsident von Panem war und die Hungerspiele nicht als Unterhaltungsprogramm der besseren Schichten diente.

Das soll sich mit «The Hunger Games - The Ballad of Songbirds and Snakes» aber ändern. Snow ist die letzte Hoffnung für sein verblassendes Geschlecht, eine einst stolze Familie, die im Nachkriegs-Kapitol in Ungnade gefallen ist. Er wird zum Mentor und muss eine junge Frau durch die tödliche Arena coachen – und eine Sensation aus ihr machen.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Der 18-jährige Snow ist beunruhigt, als er kurz vor den zehnten jährlichen Hungerspielen Lucy Gray Baird als Mentor zugewiesen wird – dem Mädchen aus dem verarmten Distrikt 12. Doch nachdem Lucy Gray während der Erntezeremonie aufmüpfig singt und damit die komplette Aufmerksamkeit von Panem auf sich zieht, glaubt Snow, das Blatt zu ihren Gunsten wenden zu können.

Mit vereintem Talent für ein Spektakel und neu gewonnenem politischen Gespür beginnt für Snow und Lucy ein Wettlauf gegen die Zeit – und den Tod.

veröffentlicht: 15. November 2023 10:08
aktualisiert: 21. November 2023 10:09
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch