Museen

Basler Museumnacht findet dieses Jahr im Frühling statt

11. Mai 2022, 14:31 Uhr
Nach anderthalb Jahren Pause kann die Basler Museumsnacht wieder stattfinden. Allerdings nicht am bisherigen bekannten Datum im Januar. Wegen der Covid-19-Pandemie musste der traditionelle Anlass nun in den Frühling verschoben werden.
Eindrücke von der Museumsnacht im Jahr 2020.
© Baselkultur/Flavia Schaub

An der Museumsnacht vom 20. Mai nehmen 37 Museen in Basel und der trinationalen Umgebung teil, wie das Basler Präsidialdepartement am Mittwoch mitteilte. Sie werden von 18.00 bis 02.00 Uhr mit Sonderschauen und -veranstaltungen ein breites Publikum zu Nachtschwärmern machen.

Aktueller inhaltlicher Bezug der Museen

Inhaltliche Schwerpunkte sind unter anderem die Pandemie und das Wohlbefinden von Mensch und Natur, wie es in der Mitteilung heisst. Das Historische Museum Basel zum Beispiel beleuchtet den Umgang des legendären Basler Stadtarztes Felix Platter mit der Pest in Basel des 16. Jahrhunderts. Das Kunstmuseum Basel wiederum befasst sich mit dem Programmschwerpunkt Freundschaft und Gemeinschaft mit dem Social Distancing der Corona-Jahre.

Um die Beziehung vom Mensch zum Tier geht es in einigen weiteren Museen. Das Pharmaziemuseum zum Beispiel verfolgt den Weg vom Tier zum pharmazeutischen Wirkstoff und im Antikenmuseum sind dämonische Tiergestalten kennen zu lernen.

Der Mai-Termin ermöglicht mehr Outdoor-Anlässe

Dies hat zum Beispiel das Tinguely Museum dazu bewogen, seine Zelte auf dem Theaterplatz, beim Brunnen des Hauskünstlers, aufzuschlagen. Als Gast des Theater Basel lädt das Museum unter anderem in der alten Billettkasse des Dreispartenhauses zum «Stammtisch für Kunsthasser:innen» ein.

Quelle: sda
veröffentlicht: 11. Mai 2022 14:32
aktualisiert: 11. Mai 2022 14:32
Anzeige