Festival

JazzAscona kehrt nach einer zweijährigen Pause zurück

16. März 2022, 12:45 Uhr
Nach zwei Jahren Zwangspause kehrt JazzAscona zurück. Die 38. Ausgabe findet vom 23. Juni bis zum 2. Juli statt und steht ganz im Zeichen der Städtepartnerschaft mit New Orleans. Alle Konzerte werden kostenlos sein.
Grammy-Preisträgerin Dee Dee Bridgewater kehrt nach Ascona zurück.
© KEYSTONE/TI-PRESS/PABLO GIANINAZZI

Nur zwei Wochenenden Musik im Jahr 2020 und nichts im Jahr 2021. Doch am Mittwoch vermeldete JazzAscona: «2022 kündigt sich jetzt als das Jahr der Wiedergeburt an.»

Nach zweijähriger Pause kehrt das Festival mit der «Sister Cities Edition» zu seinem gewohnten Format zurück, «als Hommage an die wichtige Kooperationsvereinbarung, die im vergangenen September von den Behörden von Ascona und New Orleans im Rahmen der offiziellen Partnerschaft der beiden Städte unterzeichnet wurde», heisst es in der Mitteilung.

Delegation aus New Orleans

Die Vereinbarung ermöglicht es JazzAscona, zahlreiche Künstler aus New Orleans zu empfangen, insgesamt etwa 50. Die Delegation von Musikern wird auch von Tänzern, Köchen und Second Line Boys begleitet, um «dem Publikum einen breiten und spannenden Überblick über die vielfältige Kultur von New Orleans zu bieten.»

Mit dabei sein wird die bekannte amerikanische Jazzsängerin Dee Dee Bridgewater, die nach sieben Jahren zu JazzAscona zurückkehrt. Am 2. Juli wird sie mit dem Grammy-prämierten New Orleans Jazz Orchestra auftreten. Bridgewater, «ausgestattet mit einer einzigartigen und unverwechselbaren Stimme, gilt als eine der wichtigsten Erbinnen der grössten Sängerinnen des goldenen Zeitalters des Jazz, wie Ella Fitzgerald oder Billie Holiday», schreib JazzAscona.

Neben Musikern aus New Orleans werden europäische und Schweizer Bands auftreten, aus den Genres von Jazz über Swing bis Rock. Dieses Jahr wird das Festival das ganze Dorf Ascona einnehmen und nicht nur das Seeufer, wo die Bühnen stehen, versprechen die Verantwortlichen.

Dimension eines Volksfestes

Ziel sei es, den «ursprünglichen Geist des New Orleans Festivals in Ascona» wieder aufleben zu lassen. Demnach soll Musik auch in den Strassen und Bars des Dorfes mit improvisierten akustischen Konzerten und anderen Überraschungen das Sagen haben.

Daher hat das Festival beschlossen, die Konzerte wieder gratis anzubieten, wie es früher einmal war. Damit soll die Dimension des Volksfestes wieder erlangt werden, die die ersten Ausgaben der Veranstaltung in den 1980er Jahren kennzeichnete, heisst es in der Mitteilung weiter.

Während der 10 Tage des Festivals werden mehr als 350 Konzerte die Stadt beleben. Das vollständige Programm der Veranstaltung wird in den kommenden Wochen vorgestellt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 16. März 2022 12:45
aktualisiert: 16. März 2022 12:45
Anzeige