Unterhaltung
Lifestyle

Schweizer Lorent Berisha verpasst den DSDS-Thron und wird Dritter

Aus der Traum

Schweizer Lorent Berisha verpasst den DSDS-Thron und wird Dritter

16.04.2023, 12:33 Uhr
· Online seit 16.04.2023, 05:59 Uhr
Lorent Berisha hat es bei der deutschen Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» (DSDS) am Samstagabend auf den dritten Platz geschafft. Der neue deutsche Superstar ist Sem Eisinger. Trotzdem ist der Luzerner ein Gewinner.

Quelle: CH Media Video Unit / Linus Bauer

Anzeige

Berisha trat mit dem Song «Complicated» an, der eigens für ihn komponiert wurde. Auf den ersten Platz reichte es dem 19-jährigen Sänger aus dem luzernischen Dierikon damit zwar nicht. Aber doch auf das Podest – er wird Dritter.

Für die Live-Premiere seiner Ballade erhielt Berisha von der Jury viel Lob. «Du hast alles gegeben, es war goldig», sagte Pop-Titan Dieter Bohlen. Und dass der Song beim Publikum ankommt, zeigt sich auch in den Schweizer iTunes-Charts. Dort rangierte «Complicated» am Samstag bereits in den Top-Ten.

«Kämpfe für meinen Traum»

Man darf gespannt sein, wie es mit der Gesangskarriere von Lorent Berisha weitergeht. Der medizinische Praxisassistent ist auf jeden Fall bereit, für seinen Traum als erfolgreicher Musiker zu kämpfen, «egal, wie es bei DSDS für mich ausgeht», sagte er im Vorfeld der Finalshow zum Onlineportal «20minuten.ch». Ihm sei bewusst, dass es ein harter Weg sein wird.

So nah dran am «DSDS»-Titel wie Berisha war lange kein Kandidat mehr aus der Schweiz. Mit Luca Hänni (2012) und Beatrice Egli (2013) hat der Luzerner zwei Schweizer Vorbilder, die es nach oben geschafft haben.

Mit diesem Song schafft es Lorent Berisha ins DSDS-Finale:

Quelle: CH Media Video Unit / Silja Hänggi

(sda/red.)

veröffentlicht: 16. April 2023 05:59
aktualisiert: 16. April 2023 12:33
Quelle: sda

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch