Anzeige
Mit 72 Jahren

«Botox-Zwillinge» sterben kurz nacheinander an Corona

4. Januar 2022, 08:23 Uhr
Die französischen Zwillingsbrüder Igor und Grichka Bogdanoff erkrankten beide an Corona. Grichka starb am letzten Dienstag an den Folgen des Virus, sein Bruder Igor nur ein paar Tage später. Die Brüder wurden 72 Jahre alt.
Die Bogdanoff-Zwillinge wurden durch verschiedene Shows im französischen Fernsehen bekannt.

Zuvor waren Igor und Grichka am 15. Dezember wegen einer Corona-Infektion in die Intensivstation des Spitals Georges-Pompidou in Paris eingeliefert worden, wie die Zeitung «Le Monde» berichtete. Igor starb nur knapp eine Woche nach seinem Zwillingsbruder Grichka im Beisein seiner Familie, wie sein Agent gegenüber AFP bekannt gab.

Die Zwillinge, die 72 Jahre alt wurden, waren in Frankreich seit 1979 als Moderatoren in diversen Fernseh-Shows und auch als Autoren tätig. Bekannt waren sie auch für ihre zahlreichen Schönheits-Operationen, die ihr Erscheinungsbild stark veränderte. So haben sich die beiden einen Namen als «Botox-Zwillinge» gemacht. 

Igor Bogdanoff hinterlässt sechs Kinder. Die Zwillingsbrüder sollen einer nahestehenden Quelle zufolge nicht geimpft gewesen sein.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 4. Januar 2022 08:22
aktualisiert: 4. Januar 2022 08:23