Unterhaltung

Schwangerschaft rührt Mia Madisson zu Tränen

Baby in Sicht

Schwangerschaft rührt Mia Madisson zu Tränen

· Online seit 05.10.2023, 07:37 Uhr
Reality-Sternchen Mia Madisson hat zwei Fehlgeburten hinter sich. Nun kann sie ihr Glück kaum fassen. In Grossbuchstaben verkündete sie, schwanger zu sein.
Anzeige

Mia Madisson und ihr Mann Matteo Rocco freuen sich auf Nachwuchs. Am Mittwochabend gab die Ex-Reality-Shore-Kandidatin und frühere Bachelor-Kandidatin in Grossbuchstaben ihre Schwangerschaft bekannt. «Ich bin schwanger. Ich weiss nicht recht, wo ich anfangen soll... ich schreibe diesen Text mit viel Tränen, weil sehr viel Kraft & Trauer dahinter steckt...!», schrieb sie auf Instagram. Diesen schmerzhaften Weg werde sie ihr Leben lang nicht mehr vergessen, weil er sie geprägt habe. Dazu postete sie ein Ultraschallbild.

Sie zeigt sich dankbar bei ihrer Frauenärztin. «Sie hat mir sofort geholfen.» Sie könne es immer noch nicht glauben, dass wirklich ein Baby in ihr wachse und sie werdende Mama sei. «Ich bete jeden Tag, dass es meiner kleinen Zwiebel gut geht und dass mein kleiner Engel heil bei uns in den Armen ankommen wird.»

User teilen die Freude mit ihr in unzähligen Kommentaren und gratulieren. «Soo fest verdient, Mia, wirklich. Du bist ein solch toller Mensch und wirst eine solch unglaubliche Mutter», schreibt ein User etwa.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Noch befindet sich Madisson in einer frühen Phase der Schwangerschaft. Mitte September sagte sie gegenüber der Today-Redaktion, in der sechsten Woche zu sein. Demnach müsste sie sich inzwischen in der neunten Woche befinden.

Die 26-Jährige hat bereits zwei Fehlgeburten hinter sich. Den unerfüllten Kinderwunsch führte sie auf das PCO-Syndrom zurück. Dabei weisen die Betroffenen eine erhöhte Konzentration von männlichen Hormonen und eine Insulinresistenz auf.

Quelle: CH Media Video Unit / Melissa Schumacher

Dennoch deutet alles daraufhin, dass ihr Wunsch für das Jahr 2023 in Erfüllung gehen wird. Anfang Jahr sagte sie: «Natürlich wünsche ich mir für das neue Jahr 2023 nichts mehr, als schwanger zu werden.»

(bza)

veröffentlicht: 5. Oktober 2023 07:37
aktualisiert: 5. Oktober 2023 07:37
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch