Unterhaltung

So feiern unsere Bundesrätinnen und Bundesräte Weihnachten

Mit Langlauf oder Zunge

So feiern unsere Bundesrätinnen und Bundesräte Weihnachten

· Online seit 22.12.2023, 08:26 Uhr
Auch bei der Landesregierung kehrt über die Festtage Ruhe und Besinnlichkeit ein. Um dem hektischen Politik-Alltag zu entfliehen, gehen die Bundesrätinnen und Bundesräte unter anderem auf die Loipe, fahren Ski oder geniessen die Zeit sonst mit ihren Liebsten.
Anzeige

Der Berner SVP-Bundesrat Albert Rösti feiert Weihnachten bei sich Zuhause in Uetendorf oder in seinem Elternhaus in Kandersteg, wo er aufgewachsen ist. Ganz klassisch gebe es an Weihnachten Fondue Chinoise, schrieb Rösti der Nachrichtenagentur Keystone-SDA auf Anfrage. Wenn es das Wetter zulasse, ziehe es ihn zudem auf eine kleine Runde mit den Langlaufskiern.

Bei SP-Bundesrätin Elisabeth Baume-Schneider (JU) werde mit den vier Geschwistern ihres Ehemannes und deren Familien gespielt, gelesen und diskutiert, teilte das Eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement (EJPD) auf Anfrage mit. Wie in jedem Jahr gebe es als Weihnachtsmahlzeit Pastetli mit Pilzen, Brät, Kalbsmilken und Zunge. Als Dessert werde eine Roulade (Bûche de Noël) aufgetischt.

Erholung auf der Skipiste

Noch nicht bekannt ist das Weihnachtsmenü bei FDP-Bundesrat Ignazio Cassis (TI). Bei ihm sei das jeweils eine Überraschung, schrieb das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA). Der Tessiner feiere zusammen mit seiner Mutter und den Geschwistern.

Die künftige Bundespräsidentin Viola Amherd (Mitte/VS) erholt sich an Weihnachten im Kreise ihrer Familie. Dazu gehöre auch die aktive Erholung beim Skifahren in den Walliser Bergen. Die wenigen freien Tage nutzt sie auch, um die Dossiers für das neue Jahr vorzubereiten, schrieb das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS). Auch die Übergabe des Bundespräsidentenamtes zwischen Amherd und dem abtretenden Bundespräsidenten Alain Berset (SP/FR) findet in dieser Zeit statt.

Gearbeitet wird auch bei Neo-Bundesrat Beat Jans (SP/BS). Bis zu seinem Amtsantritt am 1. Januar 2024 werde er sich vertieft mit den Dossiers seines Departements, dem EJPD, auseinandersetzen.

Besinnlichkeit im Kreis der Familie

Grundsätzlich geniessen alle Bundesräte die ruhigen Tage bei ihren Liebsten. «Es sind ein paar Tage, an denen die Hektik, in der man sonst steckt, zum Erliegen kommt. Das geniesse ich sehr und es gibt mir Kraft», so Bundesrätin Karin Keller-Sutter (FDP/SG).

Auch Bundesrat Guy Parmelin (SVP/VD) nutze das Fest der Besinnung zum Innehalten, schrieb das Eidgenössische Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF). Er feiere zusammen mit seiner Frau, ihrer Mutter und seinem Vater.

Der abtretende Bundesrat Berset (SP/FR) feiere im Kreis der Familie. Genauere Angaben machte das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) nicht.

(sda)

veröffentlicht: 22. Dezember 2023 08:26
aktualisiert: 22. Dezember 2023 08:26
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch