Krokodil statt Cordon Bleu

Australischer Koch bekocht das «Maiengrün» in Hägglingen

16. April 2022, 19:09 Uhr
Im Maiegrün in Hägglingen gab es am Freitagabend statt einem saftigen Cordon Bleu Krokodil und Känguru. Felix Halter aus dem Freiamt kocht normalerweise in Australien, kam jedoch für ein Gastspiel zurück in seine Heimat. Tele M1 durfte den Koch bei seinen Zubereitungen begleiten.

Quelle: TeleM1

Anzeige

Auch wenn das Restaurant Maiengrün mitten im Wald von Hägglingen liegt, riecht es in dieser Umgebung wie in Australien. Grund: Der Wahlaustralier Felix Halter bereitet ein Feuer vor, damit er Lamm in Eukalyptusblättern räuchern kann. Für 10 Tage übernahm der ausgewanderte Aargauer das Restaurant und zauberte Köstlichkeiten aus Downunder auf den Teller: «Man kann schon fast sagen, dass ich Back to the Roots gehe. Ich brauche das feine und frische Gemüse aus der Region und bereite es mit australischen Zutaten wie Krokodil und Känguru zu.» So einfach wie es klingt, ist es laut Halter aber nicht.

Viele der Zutaten darf man nicht aus Australien in die Schweiz importieren. Die Eukalyptusblätter und die Gewürze stehen zum Glück nicht auf der Roten Liste. Vor rund 30 Jahren wanderte Halter auf Australien aus. Ihn zieht es jedoch regelmässig wieder zurück in die Heimat: «Wenn ich in der Schweiz lande, dann muss ich als Erstes etwa drei Bratwürste und Biberli essen. Die gehören halt einfach zu meinen Lieblingsgerichten.»

Die Australien-Woche im Maiegrün ist ein grosser Erfolg. Und wer weiss, vielleicht gibt es bereits im Herbst die nächste Möglichkeit sich mit einer Spezialität aus aller Welt zu verköstigen.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 16. April 2022 20:17
aktualisiert: 16. April 2022 20:17