Zweiter Booster nur ab 80

Das sagen die jüngeren Generationen zum Entscheid des BAG

6. Juli 2022, 19:30 Uhr
Personen ab dem 80. Lebensjahr dürfen sich seit Mittwoch zum zweiten Mal boostern. Alle andern Altersklassen müssen laut dem BAG noch bis im Herbst warten. Diese Altersgrenze ist für die Gesundheitspolitikerin nicht verständlich. Doch würden sich Jüngere überhaupt impfen lassen?

Quelle: TeleM1

Das Bundesamt für Gesundheit und die eidgenössische Impfkommission rät zur zweiten Booster-Impfung. Doch nicht die ganze Bevölkerung soll sich den nächsten Picks holen, wie Andreas Obrecht, Leiter des Covid-19-Programms Kanton Aargau, gegenüber TeleM1 sagt: «Wir stecken zurzeit in einer weiteren Welle. Die über 80-Jährigen sind diejenigen, welche am meisten Schutz brauchen. Deshalb werden sie ein weiteres Mal geboostert.»

Wer unter 80 Jahren ist und trotzdem einen weiteren Booster möchte, der muss diesen selber bezahlen. Erst im Herbst soll es eine Auffrischung für jüngere geben.

Der Entscheid vom BAG und der eidgenössischen Impfkommission spaltet vor allem die Meinungen bei der jüngeren Generationen. Was sie dazu sagen und welche Argumente laut Ruth Humbel, Nationalrätin die Mitte, dagegen einzuwenden hat, erfährst du im Video.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 6. Juli 2022 20:31
aktualisiert: 6. Juli 2022 20:31
Anzeige