Videos

Das Jahreshoroskop 2024 von Monica Kissling alias Madame Etoile

Astrologischer Ausblick

So stehen deine Sterne im 2024

· Online seit 01.01.2024, 09:45 Uhr
2024 ist das Jahr der Erneuerung – und dies führt zu neuen Entwicklungen in sämtlichen Lebensbereichen. Was das genau bedeutet und welche Sternzeichen dies vor besondere Herausforderungen stellt, erklärt Astrologin Monica Kissling im «AstroTalk».

Quelle: CH Regionalmedien AG / AstroTalk

Anzeige

Du willst wissen, was die Sterne für dich persönlich bereithalten? Hier findest du die Jahreshoroskope aller Sternzeichen:

Stiere können ihre Träume verwirklichen

Kreativ sein und Neues aufbauen: So lautet das Motto für das Tierkreiszeichen Stier. Neue Projekte entwickeln, sich selbst neu erfinden oder Beziehungsroutinen aufbrechen, Stiere sollten 2024 nicht zögerlich sein.

Quelle: CH Regionalmedien AG / AstroTalk

Steinböcke gehen gestärkt aus Krisen hervor

Der Steinbock sollte im Jahr 2024 seine spirituelle Kraft entdecken und stärken. Er kann nach vielen Jahren endlich vieles abschliessen und Ballast abwerfen. Dabei sollte er sich auch in Selbstfürsorge üben.

Quelle: CH Regionalmedien AG / AstroTalk

Krebse finden neue Weggefährten

Krebse befinden sich 2024 an einem Wendepunkt. Dies nicht nur beruflich, sondern auch privat. In der Liebe kommt es zu mehr Distanz und Krebse müssen lernen, das Alleinsein zu schätzen. Zudem sollten sie auf ihre Gesundheit achten.

Quelle: CH Regionalmedien AG / AstroTalk

Skorpione sind für Überraschungen gut

Dieses Sternzeichen ist von Natur aus undurchschaubar. 2024 zeigen sich die Skorpione nochmals von einer ganz neuen Seite - nämlich von einer draufgängerischen und abenteuerlustigen Seite.

Quelle: CH Regionalmedien AG / AstroTalk

Waagen emanzipieren sich

Dieses Sternzeichen ist vorerst noch mit der Vergangenheit beschäftigt. Das Motto für dieses Jahr steht jedoch unter dem Begriff «loslassen». Waagen sollten sich speziell in Beziehungen aus Abhängigkeiten lösen.

Quelle: CH Regionalmedien AG / AstroTalk

Zwillinge investieren in die Weiterbildung

Wachstum dank Weiterbildung und Persönlichkeitsentwicklung im Fokus: Zwillinge sollten dieses Jahr beruflich nicht stehenbleiben, sondern etwas Neues anpeilen. Dank dem Glücksplaneten Jupiter ist 2024 ein Jahr der neuen Möglichkeiten, die sich auch ganz zufällig eröffnen können.

Quelle: CH Regionalmedien AG / AstroTalk

Widder dürfen auch mal schwach sein

Widder sollten 2024 keine Angst davor haben, Gefühle zu zeigen. Ganz im Gegenteil: Sie sollen ihr Herz sprechen lassen. So können sie finden, was im Beruf und in der Liebe zu ihnen passt.

Quelle: CH Regionalmedien AG / AstroTalk

Wassermänner sind schwer zu bändigen

Dieses Tierkreiszeichen muss seinen Hang zur Exzentrik zügeln. Sonst klappt es nicht mit der Karriere und auch in der Liebe wird es anstrengend. Anpassung ist kein Zeichen von Schwäche, sondern bringt Vorteile.

Quelle: CH Regionalmedien AG / AstroTalk

Jungfrauen dürfen sich entlasten

Jungfrauen sollten ihr Leben lockerer nehmen, im Beruf und zu Hause. Vor allem sollten sie ihre Gesundheit an erste Stelle setzen und Überlastung unbedingt vermeiden.

Quelle: CH Regionalmedien AG / AstroTalk

Löwen müssen die Komfortzone verlassen

Was bisher selbstverständlich war, gilt 2024 nicht mehr zwingend. Sicherheiten können wegbrechen, ebenso Privilegien. Das ist für den Löwen etwas hart, weil er für gewöhnlich vom Erfolg verwöhnt wird.

Quelle: CH Regionalmedien AG / AstroTalk

Schützen müssen Grenzen respektieren

Schützen erreichen ihre Ziele gern auf dem schnellsten Weg. Das geht 2024 nicht. Saturn bringt Widerstände, die Zeit und Energie rauben. Und Neptun kann zu Täuschungen verleiten.

Quelle: CH Regionalmedien AG / AstroTalk

Fische müssen schwierige Entscheidungen treffen

Fische lassen gern andere entscheiden, aber 2024 geht das nicht. Beziehungsweise das Warten auf eine Entscheidung anderer hätte Nachteile. Ergo: Also müssen sie Klarheit finden – notfalls indem sie in Klausur gehen.

Quelle: CH Regionalmedien AG / AstroTalk

veröffentlicht: 1. Januar 2024 09:45
aktualisiert: 1. Januar 2024 09:45
Quelle: CH Media Video Unit

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch