Nach mehreren Angriffen

Wie einfach ist es, an ein Luftgewehr zu kommen?

30. April 2022, 21:38 Uhr
Schüsse auf eine Frau an der Tankstelle und Attacken auf Katzen: In den letzten Wochen gaben mehrere Angriffe mit einem Luftgewehr in der Region Baden zu reden. Diese Vorfälle beschäftigen auch Waffenhändler.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Thomas Schneller, Waffenhändler aus Hägendorf, kann nicht verstehen, weshalb man mit einem Luftgewehr auf Tiere zielt. «Ich bin selber auch Tierhalter. Ich kann mir nicht vorstellen, wie es mir gehen würde, wenn mir so etwas passieren würde», sagt er gegenüber TeleM1. Und weiter: «Ich kann das nur verurteilen. Ich verstehe nicht, was das für Idioten sind.»

Dass zurzeit ein Unbekannter mit seinem Luftgewehr Jagd auf Mensch und Tier macht, schadet  auch dem Ruf der Branche. Dies sei sehr unfair gegenüber seriösen Schützen, so Schneller. Doch wie einfach ist es eigentlich, an so eine Waffe zu kommen?

Der Kaufprozess ist gar nicht so leicht, wie Recherchen von TeleM1 zeigen. Wer ein Luftgewehr besitzen will, muss zuallererst einen Strafregisterauszug vorlegen. Ausserdem muss ein Vertrag unterzeichnet werden. Wie die Waffenhändler sonst versuchen zu verhindern, dass ein Luftgewehr nicht in die falschen Hände gerät und weshalb sie den Verkauf auch hin und wieder verweigern, erfährst du oben im Video.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday / TeleM1
veröffentlicht: 30. April 2022 21:50
aktualisiert: 30. April 2022 21:50
Anzeige