Waldshut-Tiengen

Kein Billett und mit 2 Promille: Autofahrerin (54) haut vor Polizei ab

· Online seit 08.02.2024, 17:56 Uhr
Am Mittwochabend haben Zeugen bei der Polizei ein auffällig fahrendes Auto auf der L 161 bei Küssaberg-Ettikon gemeldet, welches dann weiter in Richtung Waldshut-Tiengen gefahren ist. Die Polizei versuchte mehrmals die Frau anzuhalten.
Anzeige

Am Mittwochabend haben Zeugen bei der Polizei ein auffällig fahrendes Auto auf der L 161 bei Küssaberg-Ettikon gemeldet, welches dann weiter in Richtung Waldshut-Tiengen gefahren ist. Die Polizei versuchte mehrmals, die Frau anzuhalten, allerdings reagierte sie nicht auf die Anhaltezeichen. Das Auto drehte mehrere «Runden» im Bereich des Bahnhofs in Tiengen und fuhr anschliessend auf den Kirchplatz, wie das Polizeipräsidium Freiburg mitteilt.

Ein Polizeibeamter versuchte, die Frau am Steuer noch zum Anhalten zu bewegen. Als diese jedoch wieder beschleunigte, schlug der Beamte eine Scheibe ein. Dabei verletzte sich dieser leicht an der Hand. Die Fahrerin setzte ihre Fahrt fort, bis die Flucht in einer Sackgasse ein Ende fand. Eine Alkoholüberprüfung bei der 54 Jahre alten Fahrerin ergab anschliessend rund zwei Promille. Daraufhin wurde Blutentnahme angeordnet. Einen Führerausweis hatte die Fahrerin nicht mehr. Der war ihr bereits 2023 vorläufig entzogen worden. Die Polizei sucht nach Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten.

(red.)

veröffentlicht: 8. Februar 2024 17:56
aktualisiert: 8. Februar 2024 17:56
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch