Anzeige
«Südlicher Ozean»

Plötzlich hat die Welt einen Ozean mehr

10. Juni 2021, 09:32 Uhr
Der Südliche Ozean verläuft rings um die Antarktis.
© Keystone
Auf einmal sind es fünf: Anlässlich des Welt-Ozean-Tags hat die National Geographic Society, die geografische Karten herausgibt, einen neuen Ozean benannt. Der «Südliche Ozean» befindet sich südlich des 60. Breitengrads.

Den Arktischen, den Atlantischen, den Indischen und den Pazifischen Ozean kennen die meisten. Doch nun gibt es neuerdings noch einen mehr. Der Südliche Ozean wird künftig auf allen Karten der National Geographic Society verzeichnet sein. Seit 1915 veröffentlicht diese geografische Karten. Doch weshalb zählt sie plötzlich fünf statt vier Ozeane? «Jeder, der schon mal dort gewesen ist, wird kaum in Worte fassen können, was genau so faszinierend daran ist, aber sie werden sich alle einig sein, dass die Gletscher blauer sind, die Luft kälter, die Berge einschüchternder und die Landschaften fesselnder als anderswo», wird Meereswissenschaftler Seth Sykora-Bodie von «National Geographic» zitiert.

Der Südliche Ozean sei unter Wissenschaftlern bereits anerkannt, jedoch gab es nie eine internationale Vereinbarung. Deshalb führte die National Geogreaphic Society bisher auch nur vier Ozeane auf. Damit ist jetzt Schluss.

Der neue Ozean befindet sich südlich des 60 Breitengrades rund um die Antarktis. Er grenzt an den Atlantischen, den Indischen und den Pazifischen Ozean.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 10. Juni 2021 09:33
aktualisiert: 10. Juni 2021 09:32