Anzeige
Griechenland - Schweiz

Schweizer Armeehelikopter helfen in Griechenland

7. August 2021, 09:57 Uhr
Vom Flugplatz Locarno TI aus sind am Samstagmorgen drei Helikopter der Schweizer Armee nach Griechenland abgeflogen. Sie helfen dem Land auf ein entsprechendes Hilfsgesuch der Regierung in Athen bei der Brandbekämpfung.

Die Schweizer Helikopter des Typs Super Puma sollen bereits am (morgigen) Sonntag ihre ersten Löscheinsätze fliegen. Für den Einsatz sind auch maximal 40 Mitarbeitende der Armee nach Griechenland gereist, wie das Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) bekannt gegeben hatte.

Bereits am Freitagnachmittag hatte sich ein Soforteinsatzteam mit einem Flugzeug der Schweizer Luftwaffe auf den Weg nach Griechenland gemacht. Dieses Team besteht aus Angehörigen des Schweizerischen Korps für Humanitäre Hilfe des Bundes, aus Brandbekämpfungsspezialisten des Lehrverbandes Genie/Rettung/ABC sowie einem Vorausdetachement der Luftwaffe.

Die Brandkatastrophe in Griechenland hält seit Tagen an und die Brände sind ausser Kontrolle. Wegen der starken Rauchbildung stinkt die ganze Stadt Athen und Asche geht am dritten Tag in Folge nieder. Weil die Winde in der Nacht und am frühen Morgen nachliessen, gebe es ein «Zeitfenster» für die Feuerwehr, die Brände im Norden Athens in den Griff zu bekommen, hiess es von Seiten der Behörden am Samstagmorgen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. August 2021 09:52
aktualisiert: 7. August 2021 09:57