Nach Massaker

Uvalde nimmt Abschied von den ersten Opfern

1. Juni 2022, 06:15 Uhr
Die texanische Kleinstadt Uvalde hat am Dienstag Abschied von den ersten Opfern des Massakers an einer Grundschule genommen.
In der texanischen Kleinstadt Uvalde werden die ersten Opfer des Massakers an einer Primarschule beigesetzt.
© KEYSTONE/AP/Eric Gay

Der silberfarbene Sarg von Amerie Jo Garza wurde am Morgen von sechs Sargträgern in die katholische Kirche zum Heiligen Herzen («Sacred Heart Catholic Church») getragen. Das Mädchen feierte erst vor Kurzem ihren zehnten Geburtstag, bekam dazu ein langersehntes Handy geschenkt. Wie die Nachrichtenagentur AP meldet, wollte sie damit während des Massakers die Polizei alarmieren, erzählte ein Freund ihrem Stiefvater. Nun ist das Mädchen tot. Zu ihrem Andenken trugen die Trauernden violette oder lilafarbene Kleider – Ameries Lieblingsfarbe.

Eine weitere Schülerin, die zehnjährige Maite Yuleana Rodriguez, sollte ebenfalls am Dienstag beigesetzt werden. Weitere Beerdigungen der insgesamt 19 getöteten Kinder und zwei Lehrerinnen sollen in den kommenden Wochen folgen.

Ein 18-Jähriger hatte vor einer Woche die Robb Elementary School in Uvalde gestürmt und mit einem Sturmgewehr um sich geschossen. Er tötete 19 Kinder und zwei Lehrerinnen. Der Angreifer wurde schliesslich von Polizisten getötet.

Das Massaker hat die Debatte um die lockeren US-Waffengesetze neu befeuert. Laut dem Gun Violenc Archive starben in den USA allein zwischen dem vergangenen Samtstag und Montagabend 132 Menschen durch Schusswaffen, 329 weitere Menschen wurden durch Schüsse verletzt.

(sda / red.)

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. Juni 2022 06:15
aktualisiert: 1. Juni 2022 06:15
Anzeige