Europa

Von der Leyen entsetzt über Leichenfunde in Ukraine

3. April 2022, 14:00 Uhr
EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen hat sich nach der Entdeckung zahlreicher getöteter Zivilisten in der Region um Kiew entsetzt gezeigt.
Nach Angaben der Behörden wurden inzwischen 280 Menschen in Massengräbern beerdigt.
© Keystone/AP/Olivier Matthys

«Eine unabhängige Untersuchung ist dringend erforderlich», schrieb die deutsche Politikerin am Sonntag auf Twitter. Zugleich versicherte sie, dass die Verantwortlichen für Kriegsverbrechen zur Rechenschaft gezogen würden. In Butscha nahe der ukrainischen Hauptstadt Kiew waren nach dem Rückzug der russischen Armee zahlreiche Tote gefunden worden.

Nach Angaben der Behörden wurden inzwischen 280 Menschen in Massengräbern beerdigt. Der ukrainische Präsidentenberater Mychajlo Podoljak teilte auf Twitter ein Foto, auf dem erschossene Männer zu sehen waren. Einem waren die Hände auf dem Rücken gefesselt. Die Echtheit konnte nicht unabhängig geprüft werden. Podoljak schrieb dazu: «Sie waren nicht beim Militär, sie hatten keine Waffen, sie stellten keine Bedrohung dar.» 

Quelle: sda
veröffentlicht: 3. April 2022 14:00
aktualisiert: 3. April 2022 14:00
Anzeige