Weisses Haus bestätigt

Weitere Geheimdokumente bei US-Präsident Biden gefunden

12.01.2023, 19:33 Uhr
· Online seit 12.01.2023, 16:57 Uhr
Auf der Suche nach Regierungsunterlagen sind weitere geheime Dokumente in einer Garage von US-Präsident Joe Biden aus dessen Zeit als Vize gefunden worden.
Anzeige

Die «kleine Anzahl zusätzlicher Unterlagen» mit Verschlusssachenmarkierungen sei in einem Lager in der Garage von Bidens Haus in Wilmington im Bundesstaat Delaware entdeckt worden, teilte das Weisse Haus am Donnerstag mit. Ein weiteres Dokument ist demnach in einem angrenzenden Raum zwischen gelagerten Materialien entdeckt worden.

In Bidens Haus in Rehoboth Beach in Delaware seien keine Unterlagen gefunden worden. Auch in diesem Fall sei das Justizministerium sofort benachrichtigt worden.

Die Suche sei am Mittwoch abgeschlossen worden, so der Sonderberater des Präsidenten, Richard Sauber. Zuvor hatte es Berichte über einen weiteren Fund gegeben.

Dokumente aus der Obama-Zeit aufgetaucht

Am Montag war öffentlich geworden, dass Biden geheime Unterlagen aus seiner Zeit als Vize unter dem damaligen Präsidenten Barack Obama in seinen privaten Büroräumen im Penn Biden Center in der Hauptstadt Washington aufbewahrt hatte. Diese waren beim Ausräumen des Büro im vergangenen November kurz vor den wichtigen Zwischenwahlen gefunden worden.

Die Situation ist für Biden politisch äusserst heikel, denn mit einem ähnlichen Fall hatte sein Vorgänger Donald Trump im Sommer für einen Skandal gesorgt.

Biden zu Dokumentenfund: Meine Garage ist abgesperrt

US-Präsident Joe Biden hat die Aufbewahrung geheimer Regierungsunterlagen in seiner Garage verteidigt. «Meine Corvette ist in einer abgeschlossenen Garage», sagte Biden am Donnerstag auf den Fund angesprochen. Es sei also nicht so, als hätten die Unterlagen auf der Strasse gelegen. Der Präsident ist stolzer Besitzer eines Oldtimers vom Typ Corvette aus dem Jahr 1967, den er nach seinen Angaben einst als Geschenk zu seiner ersten Hochzeit bekam. Ein Journalist hatte gefragt, wie es sein könne, dass Biden geheimes Material neben seiner Corvette aufbewahre.

Biden räumte ausserdem ein, dass Verschlusssachen in seiner «persönlichen Bibliothek» gefunden worden seien. Er kooperiere in dem Fall mit dem Justizministerium. Die Menschen wüssten, dass er den Umgang mit geheimen Regierungsunterlagen ernst nehme. Biden kündigte an, sich zu einem späteren Zeitpunkt ausführlicher zu den Funden äussern zu wollen - nannte aber keine Details. Der 80-Jährige hielt wenige Minuten, nachdem der zweite Fund bekannt geworden war, eine kurze Ansprache zur Inflation - wurde aber von der anwesenden Presse im Anschluss sofort zu den Geheimdokumenten befragt.

Das Weisse Haus hatte zuvor mitgeteilt, dass die Dokumente in Bidens Haus in Wilmington im US-Bundesstaat Delaware entdeckt worden seinen. Ein weiteres Dokument ist demnach in einem angrenzenden Raum zwischen gelagerten Materialien entdeckt worden. Erst am Montag war öffentlich geworden, dass Biden geheime Unterlagen aus seiner Zeit als US-Vize unter dem damaligen Präsidenten Barack Obama in seinen privaten Büroräumen im Penn Biden Center in der Hauptstadt Washington aufbewahrt hatte. Diese waren beim Ausräumen des Büro im vergangenen November kurz vor den wichtigen Zwischenwahlen gefunden worden.

(sda/osc)

veröffentlicht: 12. Januar 2023 16:57
aktualisiert: 12. Januar 2023 19:33
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch