Stalingradschlacht

Wolgograd heisst wieder Stalingrad – für einen Tag

19. November 2022, 16:08 Uhr
Zum 80. Jubiläum des Beginns der russischen Stalingrad-Offensive erhält die Millionenstadt Wolgograd den alten Namen Stalingrad zurück – zumindest für einen Tag. Im November 1961 wurde die Stadt im Rahmen der Entstalinisierung umbenannt. Die Namensschilder werden am Sonntag wieder zurückgetauscht.
ARCHIV - 80 Jahre nach der Beginn der Schlacht soll die heutige Stadt Wolgograd für einen Tag wieder Stalingrad heißen. Foto: Ulf Mauder/dpa
© Keystone/dpa/Ulf Mauder
Anzeige

«In der Heldenstadt haben die Feierlichkeiten zum 80. Jahrestag des Beginns der Zerschlagung der faschistischen Streitkräfte vor Stalingrad begonnen», teilte die Stadtverwaltung am Samstag mit. Unter anderem wurden in dem Zusammenhang in der Nacht die Ortseingangsschilder getauscht. Auf den Schildern ist der alte Name Stalingrad zu lesen, den die Stadt zwischen 1925 und 1961 trug. Am Sonntag würden die Schilder wieder zurückgetauscht, teilte die Stadtverwaltung mit.

Kriegsentscheidende Niederlage der Deutschen

Die Schlacht von Stalingrad gilt als eine der schwersten und kriegsentscheidenden Niederlagen der Deutschen Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg. Nach der Niederlage vor Moskau im Winter 1941 startete die Wehrmacht 1942 eine neue Sommeroffensive, in der sie bis nach Stalingrad an der Wolga vordrang. In den erbitterten Kämpfen wurde die Stadt beinahe vollständig zerstört, trotzdem gelang es den Faschisten nie, sie vollständig einzunehmen.

Am 19. November 1942 begann der Gegenangriff der Roten Armee, im Zuge dessen die 6. Armee der Deutschen Wehrmacht eingekesselt wurde. Am 2. Februar 1943 gingen die letzten Einheiten der Deutschen in Kriegsgefangenschaft.

Symbolische Umbenennung wird regelmässig durchgeführt

Im Jahr 2013, zum 70. Jahrestag der deutschen Kapitulation vor Stalingrad, erhielt die Stadt erstmals für einen Tag ihren Namen aus Kriegszeiten zurück. Das Stadtparlament hat seitdem insgesamt neun Tage im Jahr bestimmt, an denen Wolgograd Stalingrad heissen soll. Neben dem Beginn und dem Ende der sowjetischen Offensive vor Stalingrad werden auch andere kriegsentscheidende oder für das russische Militär wichtige Daten mit der symbolischen Umbenennung begangen.

(sda/dak)

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. November 2022 16:08
aktualisiert: 19. November 2022 16:08