Aargau/Solothurn

Aargauische Kantonalbank streicht Gebühren für Kontoführung

Banken

Aargauische Kantonalbank streicht Gebühren für Kontoführung

09.03.2023, 10:23 Uhr
· Online seit 09.03.2023, 10:23 Uhr
Die Aargauische Kantonalbank (AKB) erhebt vom 1. April an keine Gebühren mehr für die Kontoführung von Privat- und Firmenkonti. Firmen und Gewerbetreibende profitieren zudem von den wegfallenden Buchungsspesen.
Anzeige

Direktionspräsident Dieter Widmer sei überzeugt, dass sich Kontoführungsgebühren seit Aufhebung der Negativzinsen nicht mehr rechtfertigen liessen, teilte die staatseigene Kantonalbank am Donnerstag mit.

Monatliche Gebühren entfallen

Mit Aufhebung der Kontoführungsgebühren entfallen monatliche Gebühren auf Privatkonti in der Höhe von 4 Franken und für Firmenkonti von 5 Franken. Gleichzeitig entfallen die Buchungsspesen von 30 Rappen pro Buchung.

Die Zinsen bewegten sich wieder im positiven Bereich und man rechne mit einem weiteren Zinsschritt der Schweizerischen Notenbank (SNB), hiess es in der Medienmitteilung weiter.

Rekordgewinn im Jahr 2022

Die AKB erzielte im vergangenen Jahr erneut ein Rekordergebnis. Der Reingewinn kletterte im Vergleich zu 2021 um 4,4 Prozent auf 179,0 Millionen Franken. Davon profitiert auch der Kanton Aargau als Eigentümer.

So liefert das Institut der Staatskasse einen Gewinn in Höhe von 92,0 Millionen Franken ab. Zusammen mit der Abgeltung der Staatsgarantie erhält der Kanton Aargau insgesamt 103,9 Millionen Franken.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 9. März 2023 10:23
aktualisiert: 9. März 2023 10:23
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch