Die Toilette für alle

«All-Gender WC» an der FHNW

Cyrill Felder, 20. Oktober 2022, 06:07 Uhr
Die Fachhochschule Nordwestschweiz bietet seit diesem Semester an allen Standorten Unisex-Toiletten an. Unter dem Hashtag #diversity und #queerness verkündet die FHNW das Ende von Ausgrenzung und Diskriminierung von Trans- oder non-binären Personen an ihren Standorten.
Die FHNW bietet Angehörigen und Besuchenden ab sofort auch genderneutrale WCs an.
Anzeige

Das Aufsuchen einer Toilette ist für die meisten Personen eine alltägliche Situation, welche ohne weitere Komplikationen vonstatten geht. Trans, inter- oder non-binäre Personen stehen aber in derselben Situation im Zweispalt – nämlich vor zwei verschiedenen Türen. Aufgrund einer falschen Türwahl könnten sie in eine unangenehme Situation geraten, wo sie etwa beleidigt oder gar bedroht werden würden.

Hast du was gesehen und willst uns davon berichten? Dann melde dich und werde unser Leserreporter:

Um diesem Problem entgegenzuwirken, hat die Fachhochschule Nordwestschweiz an allen Standorten alternative Lösungen erarbeitet. Mehrere All-Gender-Toiletten seien pro Gebäude in Betrieb genommen worden.

Die Fachhochschule setze sich ausdrücklich für eine gelebte Vielfalt ein, wie sie auf Anfrage von ArgoviaToday erläutert: «Die FHNW setzt sich für ein diversitygerechtes Studier-, Weiterbildungs- und Arbeitsklima ein. Das Bereitstellen von genderneutralen WCs ist ein einfacher, aber wirkungsvoller Schritt in der Förderung der Gleichstellung von Menschen unabhängig ihrer geschlechtlichen Identität.» Diese gewährleisteten Sicherheit und eine diskriminierungsfreie Umgebung für unterschiedliche Menschen, heisst es weiter

Die Rückmeldungen im internen Intranet und auf den Social Media Kanälen seien bisher ausschliesslich positiv ausgefallen.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 20. Oktober 2022 06:08
aktualisiert: 20. Oktober 2022 06:08