Umiken

Anwohner sehen Mann mit Sturmgewehr am Fenster – Polizei rückt mit Spezialeinheit aus

16. Januar 2023, 16:45 Uhr
Am Samstagnachmittag haben Anwohner im Brugger Ortsteil Umiken einen Mann mit einem Sturmgewehr am Fenster gesehen. Sie alarmierten die Polizei, welche mit einem Grossaufgebot samt Spezialeinheit ausrückte. Nach Stunden konnte die Polizei den Mann vorläufig festnehmen.

Quelle: ArgoviaToday/Tele M1

Anzeige

Anwohner des Quartiers mit Einfamilienhäuser sahen den 39-jährigen Mann mit dem Sturmgewehr am Fenster und alarmierten die Polizei. Diese rückte mit einem Grossaufgebot aus. Auch die Spezialeinheit war vor Ort: «Wir mussten das ganze Quartier abriegeln und haben es evakuiert», erklärt Adrian Bieri von der Kantonspolizei Aargau. Alle Personen seien in Sicherheit gebracht worden.

Warum der Mann mit seinem Sturmgewehr am Fenster sass, ist aktuell nicht bekannt. Die Polizei wollte ihn darauf ansprechen, er zog sich aber immer wieder zurück und liess sich nicht kontrollieren. «Wir stehen mit dem Mann in Kontakt und versuchen, dass er das Sturmgewehr ablegt und sich kontrollieren lässt», so Bieri gegenüber ArgoviaToday.

Spezialisten der Kantonspolizei konnten schliesslich mit dem Mann Kontakt aufnehmen und brachten ihn nach mehreren Stunden dazu, das Haus zu verlassen.

Der Einsatz dauerte bis spät in die Nacht. Nach mehreren Stunden konnte der Mann vorläufig festgenommen werden. Eine verantwortliche Person der Stadt Brugg schaute, dass alle Personen vorläufig betreut wurden und die Nacht gegebenenfalls woanders verbringen konnten.

(ova/sib)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 15. Januar 2023 09:21
aktualisiert: 16. Januar 2023 16:45