Aargau/Solothurn
Baden/Brugg

Hochwasserlage: «Beaver-Dämme an der Aare in Brugg bleiben»

Gefahrenstufe 2

Hochwasserlage: «Beaver-Dämme an der Aare in Brugg bleiben»

20.12.2023, 15:38 Uhr
· Online seit 20.12.2023, 13:49 Uhr
Die kurze Regenpause hat ein Ende und das Wetter wird wieder stürmisch. Die Hochwasserlage bleibt dadurch im Aargau weiterhin angespannt. Der Kanton bleibt deswegen gewappnet für den Ernstfall.
Anzeige

Die Wahrscheinlichkeit, dass es regnerische statt weisse Weihnachten gibt, ist definitiv höher. Gemäss Prognose des Wetterdiensts Meteonews soll es ab Donnerstag wieder stürmisch werden: «Das Hoch ist weg, das wechselhafte Wetter ist zurück. Dazu wird es am Donnerstag allmählich stürmisch», schreibt der Wetterdienst.

Massnahmen werden weitergeführt

Der Kanton und die verantwortlichen Stellen haben sich deshalb dazu entschieden, den mobilen Hochwasserschutz «Beaver» in Brugg vorsorglich bis am 8. Januar 2024 stehen zu lassen, wie Stephanie Renner, Leiterin des Fachbereichs Info/Medien des Kantonalen Führungsstabs, auf Anfrage von ArgoviaToday mitteilt.

Quelle: Tele M1 / Beitrag vom 11. Dezember 2023

Wasserpegel in der Aare bleibt hoch

Diese Entscheidung wurde nicht nur getroffen, weil ab Donnerstag wieder grössere Mengen an Niederschlägen prognostiziert wurden. «Gleichzeitig wird der Bielersee weiterhin kontrolliert entlastet, um den Wasserpegel zu senken», erklärt Renner weiter.

Dies hat einen hohen Abfluss in die Aare zur Folge. «Darum bleibt der Pegel der Aare bis auf Weiteres hoch», fügt sie an. Die Gefahrenstufe der Aare bleibt somit auf Stufe 2.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 20. Dezember 2023 13:49
aktualisiert: 20. Dezember 2023 15:38
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch