Aargau/Solothurn
Baden/Brugg

Koks, Hasch, Ecstasy: Bande soll kiloweise Drogen verkauft haben

Bezirksgericht Brugg

Koks, Hasch, Ecstasy: Bande soll kiloweise Drogen verkauft haben

05.04.2024, 15:55 Uhr
· Online seit 02.04.2024, 22:10 Uhr
In Brugg stehen ab Dienstag mehrere Personen vor Gericht, die im grossen Stil Drogen verkauft haben sollen. Die Staatsanwaltschaft fordert lange Freiheitsstrafen. Der Prozess dauert bis Freitag.

Quelle: Tele M1 / Archivbeitrag vom 05.04.24

Anzeige

Bei einer Razzia im November 2022 fand die Polizei mehrere Kilogramm Haschisch, Ecstasy, MDMA und Kokain. Auch 11 Kilogramm Amphetamin kamen in einer Wohnung einer Belgierin und zwei Holländern zum Vorschein. Kurz zuvor waren die drei mutmasslichen Drogendealer wegen einer Autopanne auf der A3 bei Schinznach aufgefallen. 

Mit dem Verkauf der Drogen sollen die drei Angeklagten rund 120'000 Franken verdient haben. Auch eine Waffe und gefälschte Arbeitsverträge wurden bei der Durchsuchung der gemeinsamen Wohnung in Liestal beschlagnahmt. 

 Nun fordert die Staatsanwaltschaft vor dem Bezirksgericht Brugg für zwei der Beschuldigten eine unbedingte Freiheitsstrafe von acht und einen Landesverweis von 15 Jahren. Der Hauptbeschuldigte soll 10 Jahre hinter Gitter. Dieser zog am Dienstag beim Prozessauftakt die gesamte Schuld auf sich. Seine mutmasslichen Komplizen hätten mit den Drogen und dem Geld nichts zu tun. 

Die Verhandlung geht am Mittwoch weiter. Mit einem Urteil wird bis Freitag gerechnet.

(red.)

veröffentlicht: 2. April 2024 22:10
aktualisiert: 5. April 2024 15:55
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch