Aargau/Solothurn
Baden/Brugg

So wird die Nachfolge-Veranstaltung des Strongmanrun

«Obstacle Run»

So wird die Nachfolge-Veranstaltung des Strongmanrun

13.12.2022, 13:08 Uhr
· Online seit 13.12.2022, 12:22 Uhr
Vor drei Jahren fand der letzte Strongmanrun in Engelberg statt. Nach zwei Jahren coronabedingter Pause und der kurzfristigen Absage des diesjährigen Hindernislaufs findet das Event im Jahr 2023 wieder statt. Jedoch nicht wie gewohnt in der Obwaldner Gemeinde, sondern im Kanton Aargau und mit neuem Namen.

Quelle: obstaclerun.ch

Anzeige

Drei Jahre in Folge musste auf das Breitensport-Sommer-Highlight in Engelberg verzichtet werden. Zuerst machte die Corona-Pandemie den Veranstaltern des Strongmanruns einen Strich durch die Rechnung und in diesem Jahr die nur schleppend vorankommende Organisation. Aber wie sieht es nächstes Jahr aus?

Ende Oktober teilte Engelberg Tourismus mit, dass der Strongmanrun in Zukunft nicht mehr in der Obwaldner Gemeinde stattfinden wird. Somit mussten die Veranstalter invents.ch AG einen neuen Standort für das Event ausfindig machen.

Von Obwalden in den Aargau

Im Jahr 2019 fand der Strongmanrun in Engelberg zum zehnten und nun auch zum letzten Mal statt. Künftig kämpfen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht mehr durch Flüsse, Autoreifen-Felder oder die Sprungschanze in Engelberg hoch, sondern durch das Limmattal im Kanton Aargau. «Die Strecke führt durch die abwechslungsreiche Wald- und Flusslandschaft der Gemeinden Wettingen und Würenlos und bietet spektakuläre Hindernisse, unter anderem in einer exklusiv für uns zugänglichen Kiesgrube», schreiben die Veranstalter in ihrem Newsletter.

Aber nicht nur der Standort des Hindernislaufs hat sich geändert. Da sich der langjährige Partner Fisherman’s Friend dazu entschied, die Rennserie Strongmanrun einzustellen, heisst der Hindernislauf neu «Obstacle Run». Die Nachfolge-Veranstaltung wird am 3. Juni 2023 zum ersten Mal stattfinden.

Teilnehmende sind nicht erfreut

Aber was passiert mit den Teilnehmern, die nicht an diesem neuen Event teilnehmen können oder möchten? Hier haben die Veranstalter folgende Lösung: Die erkauften Startplätze können auf eine andere Person übertragen werden. Ebenfalls erhalten alle, die für den Strongmanrun 2022 angemeldet waren, einen Gutschein für die Anmeldung zum Obstacle Run 2023. Von einer Rückerstattung ist nirgends die Rede.

Die Teilnehmenden geben sich mit dem Lösungsansatz jedoch nicht zufrieden. Auf der offiziellen Facebook-Seite vom Obstacle Run beschwert man sich: «Ich will mein Geld zurück. Informiert bitte einmal, wie das Vorgehen ist», schreibt eine Userin. Ein weiterer schreibt: «Will jemand meinen Code für seine Anmeldung? Ich werde diesen Event nicht mehr weiter unterstützen.»

Hier ein paar Eindrücke vom Strongmanrun 2019 in Engelberg:

Quelle: PilatusToday/Andreas Wolf

Ob die Nachfolge-Veranstaltung ein ebenso grosser Erfolg wird wie der Strongmanrun, steht aktuell noch in den Sternen.

Was ist eure Meinung dazu? Schreibt es uns in die Kommentare.

veröffentlicht: 13. Dezember 2022 12:22
aktualisiert: 13. Dezember 2022 13:08
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch