Regionalpolitik

Baden Regio tritt Metropolitankonferenz Zürich bei

· Online seit 22.02.2024, 15:29 Uhr
Der Regionalplanungsverband Baden Regio ist neu Mitglied des Vereins Metropolitankonferenz Zürich. Damit sei erstmals eine regionale Körperschaft Vollmitglied der Metropolitankonferenz Zürich geworden, teilten der Verein und Baden Regio am Donnerstag gemeinsam mit.
Anzeige

Baden Regio mit seinen 23 Mitgliedsgemeinden nutze damit die im Juni 2023 neu verabschiedeten Vereinsstatuten, die auch regionalen Körperschaften eine Vollmitgliedschaft ermöglichten. Bisher waren aus der Region Baden nur die Stadt Baden sowie Ennetbaden, Wettingen und Neuenhof Mitglied der Metropolitankonferenz Zürich.

Viel Unterstützung erhalten

«Für das wirtschaftsstarke Limmattal, wie auch das Reusstal mit seinen bevorzugten Wohnlagen, ist es von enormer Bedeutung, wie sich der Grossraum Zürich national und international positionieren kann», wird Baden-Regio-Präsident Roland Kuster, Gemeindeammann von Wettingen, in der Mitteilung zitiert.

«Wir sind sehr dankbar, dass uns der Kanton Aargau und Baden Regio bei diesem wichtigen Schritt stark unterstützt haben», lässt sich Anders Stokholm, Präsident der Metropolitankonferenz zitieren. Auch die bestehenden Sub-Regionen Frauenfeld TG und Wil SG wendeten das neue Modell an. Dort seien bereits zuvor fast alle Gemeinden Mitglied des Vereins gewesen.

Plattform für Zusammenarbeit

Dem Verein Metropolitankonferenz Zürich gehören die Kantone Zürich, Aargau, Thurgau, St. Gallen, Schaffhausen, Schwyz Zug und Luzern sowie rund 130 Städte und Gemeinden an. Er bietet eine Plattform für die Zusammenarbeit über Kantonsgrenzen hinweg und setzt sich auf Bundesebene für den Metropolitanraum Zürich ein.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(sda)

veröffentlicht: 22. Februar 2024 15:29
aktualisiert: 22. Februar 2024 15:29
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch