Happy End

Büsi kehrt nach acht Jahren wieder nach Hause zurück

6. Januar 2023, 15:25 Uhr
Kater Banusch ist vor acht Jahren spurlos in Hägendorf verschwunden. Jetzt ist der verschmuste Vierbeiner überraschend wieder aufgetaucht. Besitzerin Susi Hänggi ist darüber hocherfreut.

Quelle: Tele M1

Anzeige

Kater Banusch ist noch etwas scheu, erst langsam gewöhnt er sich wieder an sein altes Zuhause. Zudem ist er aktuell nicht so sicher unterwegs. Daher hat ihm Susi Hänggi in Hägendorf ein eigenes Zimmer eingerichtet. Der 16-jährige Kater geniesst es sichtlich, wieder da zu sein. Banusch war acht Jahre lang verschwunden und seine Besitzerin hatte mittlerweile die Hoffnung auf ein Wiedersehen begraben, als sie am 1. Januar den Anruf aus der Tierklinik erhielt.

Kater war in Olten

«Als die mir am Telefon sagten, Banusch sei abgegeben worden, konnte ich es nicht glauben. Wir vermissen ihn seit 2015», berichtet Hänggi gegenüber Tele M1. In den letzten Jahren war der Kater in Olten.

Eine Anwohnerin hat ihm immer wieder zu fressen gegeben. Als er schliesslich immer kränker wurde, hatte sie ihn schliesslich in der Tierklinik abgegeben. Darüber sei Hänggi froh, jedoch verstehe sie nicht, warum sie den Kater innert acht Jahren stets gefüttert hat. Vor allem, weil der Kater gechipt und Hänggis Adresse dort registriert ist.

Fremde Katzen sollten nicht gefüttert werden

Auch Astrid Becker vom Aargauer Tierschutz ratet davon ab, freilaufende Katzen zu füttern, wenn es nicht die eigene oder wenn die Katze schwer abgemagert ist, ansonsten gebe es keinen ersichtlichen Grund. Dazu appelliert Becker daran, stets vorab abzuklären, wem die Katze gehört.

Wie es Kater Banusch in seinem neuen alten Zuhause ergeht, kannst du dir oben im Video anschauen.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 5. Januar 2023 20:43
aktualisiert: 6. Januar 2023 15:25