Aargau/Solothurn

Der Sommer muss weiter warten: Die Woche startet nass und kalt

Regen und Gewitter

Der Sommer muss weiter warten: Die Woche startet nass und kalt

14.05.2023, 13:47 Uhr
· Online seit 14.05.2023, 12:16 Uhr
Das schöne Wetter lässt auch Mitte Mai auf sich warten, in den folgenden Tagen wird es nämlich noch kälter. Bereits am Sonntagnachmittag begrüssen Gewitter und Schauer das Aargau.
Anzeige

Wer es am Muttertag nach draussen zieht, sollte besser Regenschirm und Gummistiefel zur Hand nehmen. An einigen Orten im Aargau wird es nämlich nass und laut. Wie MeteoNews berichtet werden am Nachmittag Blitz und Donner der Schweiz Besuch erstatten, während sich die Sonne vollständig zurückzieht. Die Temperaturen bleiben dementsprechend mit rund 16 Grad Celsius auf bescheidener Höhe.

Es bleibt karg

Ähnlich geht es auch am Montag weiter. Während es tagsüber wechselhaft wolkig, regnerisch und sonnig ist, zeigen sich auch am Abend wieder an vielerlei Orten Schauer und Gewitter. Begleitet wird das Gewitter von jeweils kräftigen Böen.

Noch düsterer sehen die Aussichten auf den Dienstag aus. Mit rund 13 Grad Celsius sinken die Temperaturen erneut und sorgen nachts für eine Schneefallgrenze unter 1500 Meter. Auch an Wolken und Regen wird es am Mittwoch nicht fehlen.

Donnerstag bringt Hoffnung

Ab Donnerstag dürfte sich sich die Wetterlage endlich wieder wenden. Die Temperaturen steigen auf rund 15 Grad Celsius und es soll trocken bleiben, so die Prognose von MeteoNews.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Alle, die es deshalb am Muttertag nicht nach draussen zieht, können sich stattdessen einem leckeren Alternativprogramm widmen, und dem Mami mit selbstgebackenen Muffins eine Freude bereiten.

(red.)

veröffentlicht: 14. Mai 2023 12:16
aktualisiert: 14. Mai 2023 13:47
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch