Aargau/Solothurn

Verkehrschaos auf der Autobahn A1: Deshalb könnten dich die Baustellen den Job kosten

Verkehrschaos

Deshalb könnten dich die Baustellen auf der A1 den Job kosten

09.03.2024, 10:07 Uhr
· Online seit 07.03.2024, 05:50 Uhr
Zwischen Baden und Oftringen ist die A1 gefühlt eine einzige Baustelle. Vor allem im Pendlerinnenverkehr morgens und abends stehen die Autos auf der ganzen Strecke und fahren nur langsam vorwärts. Dennoch ist der Stau keine gültige Ausrede, um zu spät zu kommen. Im schlimmsten Fall kann dir sogar gekündigt werden.
Anzeige

Jeden Morgen stehen aktuell die Pendlerinnen und Pendler auf der Autobahn A1 im Stau. Die Strecke zwischen Baden und Oftringen ist in beide Richtungen eine einzige Baustelle. Doch was passiert eigentlich, wenn du wegen dieser Baustellen zur spät zur Arbeit kommst?

Schuld sind die Arbeitnehmenden

Zu spät zu kommen, liege nicht in der Risikosphäre der Arbeitgebenden. Daniel Zoricic, Leiter des Kompetenzcenters der «Syna» in der Deutschschweiz, erklärt: «Das Verschulden liegt bei den Arbeitnehmenden und sie müssen auch die Konsequenzen tragen.» Somit bist du also selbst dafür verantwortlich, dass du auch pünktlich bei der Arbeit erscheinst.

Zu spät kommen kann drastische Folgen haben

Es ist tatsächlich möglich, dass die Zeit, die du zu spät bei der Arbeit erscheinst, nachgeholt werden muss, wie Zoricic weiter erklärt. «Es besteht auch die Möglichkeit, dass diese Zeit vom Gehalt abgezogen wird.» Im schlimmsten Fall dulde dies ein Chef oder eine Chefin gar nicht. Daher könne das zu einer schriftlichen Verwarnung oder einem Tadel führen. «Wenn das dann mehrmals passiert, kann es zu einer fristlosen Entlassung kommen», so der Gewerkschaftsvertreter.

In der Schweiz herrscht Kündigungsfreiheit. Somit sei dein Arbeitgeber berechtigt, ohne Grund jemanden zu entlassen. Dann müsse allerdings die Kündigungsfrist eingehalten werden, meint der Experte. Wenn du als Angestellter oder Angestellte aber regelmässig zu spät kommst, sei dies ein Grund für eine fristlose Kündigung.

Der Zug steht weniger im Stau

Wenn der Stau, so wie jetzt auf der A1 absehbar ist, bist du dafür verantwortlich, dass du pünktlich zur Arbeit kommst. Entweder fährst du früher los oder du nutzt die öffentlichen Verkehrsmittel. «Ein Navi berechnet eine Strecke mittlerweile sehr genau», erklärt Zoricic.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Anders ist es, wenn du während der Arbeitszeit im Stau steckst. «Arbeitet man zum Beispiel auf dem Bau oder muss zu Kunden oder Kundinnen fahren, geht die ganze Fahrt auf Arbeitszeit.»

Im schlimmsten Fall ist es also möglich, dass du deinen Job verlierst, weil auf der Strecke zwischen Baden und Oftringen so viele Baustellen auf der A1 stehen. «Im Normalfall lassen Arbeitgebende aber bei solchen Situationen mit sich reden. Ansonsten muss man halt einmal in den sauren Apfel beissen und mit dem Zug zur Arbeit», so der Gewerkschafter.

veröffentlicht: 7. März 2024 05:50
aktualisiert: 9. März 2024 10:07
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch