Aargau/Solothurn

Warum Aaraus Strassenlampen am Tag leuchten: Eniwa klärt auf

Aarau

Deshalb leuchten Strassenlampen mitten am Tag

· Online seit 08.03.2024, 05:55 Uhr
Was ist mit den Strassenkandelabern in Aarau los? Die Facebook-Community ist empört darüber, dass Aarau am helllichten Tag beleuchtet wird. Doch es sei weder ein Versehen noch eine Umweltsünde, erklärt die Eniwa.
Anzeige

«Helles Aarau! Die Strassenlaternen leuchten um 11 Uhr», postet ein Mitglied der Gruppe «Du bisch vo Aarau wenn...» auf Facebook mit einem Bild von einem leuchtenden Kendelaber. «Die haben das schon lange nicht im Griff», schreibt ein anderes Gruppenmitglied in der Kommentarspalte. Am helllichten Tag brennt in Aarau die Strassenbeleuchtung. Ist es ein Fehler oder hat die Stadt überschüssigen Strom?

Weder noch, erklärt Roland Teuscher, Kommunikationsleiter der Eniwa. «Wir machen periodische Messungen.» Gesetzlich sei vorgeschrieben, dass der Stromproduzent diese alle 5 Jahre bei den Kandelabern durchführen müsse. «Die Strassenlaternen werden manuell eingeschaltet, damit die Angestellten die Tests und den Unterhalt durchführen können.»

In der Stadt Aarau gebe es rund 10'000 Kandelaber. Dementsprechend würden jedes Jahr 2000 von ihnen überprüft. «Unsere Mechanikerinnen und Mechaniker fahren dann von Laterne zu Laterne und überprüfen diese», so der Mediensprecher. Die Lampen würden maximal einen halben Tag für diese Tests leuchten.

veröffentlicht: 8. März 2024 05:55
aktualisiert: 8. März 2024 05:55
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch