Argovia Fäscht 2022

«Die Sehnsucht war gross» – so habt ihr ins Argovia Fäscht gestartet

3. Juni 2022, 22:19 Uhr
Die Vorfreude auf das Argovia Fäscht war vielen der ersten Besuchenden ins Gesicht geschrieben. Ganze zwei Jahre mussten sie auf die nächste #partyvomjahr verzichten. Die Stimmung ist deshalb am Beizlifäscht 2022 umso ausgelassener.
Anzeige

Die #partyvomJahr ist offiziell eröffnet! Die Vorfreude war bei vielen so gross, dass sie bereits vor der Türöffnung am Eingang standen. Auch auf dem Festgelände war die gute Stimmung bemerkbar. ArgoviaToday hat sich unter die Leute gemischt und eine erste Bilanz zum Beizlifäscht gezogen.

Thomas gehört zu den ersten Besuchern.

© ArgoviaToday

Zuvorderst in der Schlange stand Thomas. Nach ein bis zwei Feierabendbieren machte er sich direkt nach der Arbeit mit seinen Freunden auf ans Argovia Fäscht. Dass er nach drei Jahren wieder auf dem Birrfeld steht, erfreut ihn sehr: «Es ist cool, dass wir wieder hier sein können. Ich habe es sehr vermisst.» Einen Plan für das Beizlifäscht hat er bereits geschmiedet: «Als Erstes werde ich mir etwas zu essen holen. Danach gibt es ein paar Bierchen und tanzen gehe ich sicher auch noch.» Seit Jahren ist er am Argovia Fäscht anzutreffen, es ist für ihn das Highlight des Jahres.

Marco freut sich auf seine Freunde.

© ArgoviaToday

Ebenfalls einer der ersten in der Reihe war Marco. «Ich bin direkt nach der Arbeit auf das Festgelände gekommen.» Auch er konnte es nach so langer Zeit kaum erwarten, wieder am Beizlifäscht zu sein: «Es ist ein sehr schönes Gefühl, nach drei Jahren wieder hier zu sein.» Nebst übers Festgelände zu schlendern, freut er sich vor allem auf eins: «Viele meiner Freunde sind hier. Die kann ich endlich wieder am Argovia Fäscht treffen.»

Corinna und Denise kommen seit Jahren ans Beizlifäscht.

© ArgoviaToday

«Nach so einer langen Zeit wieder hier zu sein, ist einfach nur cool!», so Corinna. Seit Jahren geht sie zusammen mit Denise ans Beizlifäscht. Dass sie es in den letzten Jahren sausen lassen mussten, war für sie alles andere als erfreulich: «Es hat uns in den vergangenen Jahren sehr gefehlt. Jetzt können wir hier den Leuten wieder etwas näher kommen.» Als Erstes werden die Freundinnen das Festgelände erkunden, «danach gibt es sicherlich ein Raclette», so Denise. «Danach werden wir den Abend mit weiteren Freunden ausklingen lassen», wie die beiden gegenüber ArgoviaToday sagen.

Luca und Priska mussten lange warten, bis sie wieder ans Beizlifäscht durften.

© ArgoviaToday

Wie ursprünglich jedes Jahr trudeln Luca und seine Eltern am Beizlifäscht ein. «Die Vorfreude in diesem Jahr war definitiv gross.» Am meisten freut sich Luca vor allem auf eins: «Die gute Stimmung und das Essen.» Ähnlich sieht es bei seiner Mutter Priska aus: «Ich finde es sehr schön, nach so einer langen Pause wieder hier zu sein. Für uns ist es schon fast Tradition, am Freitag ans Beizlifäscht zu kommen.»

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 3. Juni 2022 19:54
aktualisiert: 3. Juni 2022 22:19