Anzeige
Gourmet im Aargau

Diese Aargauer Restaurants kriegen «Gault&Millau»-Kochmützen

29. November 2021, 19:28 Uhr
Der neue Restaurantführer von «Gault&Millau» verteilt seine Kochmützen auch im Aargau. Was das bedeutet und welche Restaurants aus der Region gepunktet haben, erfährst du hier.
Auch auf der Liste der besten Aargauer Restaurants: Nadja Schulers Hirschen in Villigen
© Gault Millau

Die Schweizer Ausgabe des «Gault&Millau»-Restaurantführers erschien erstmals 1982. Seither werden jährlich Punkte und sogenannte Kochmützen an die besten Restaurants der Schweiz verteilt. Seinen Namen erhielt der Restaurantführer von seinen französischen Gründern Henri Gault und Christian Millau.

Das Prinzip ist simpel: Getreu dem französischen Schulsystem vergibt der Restaurantguide Punkte von null bis zwanzig. Je nach Anzahl erreichter Punkte gibt es bis zu maximal fünf Kochmützen. In der Realität ist die tiefste Punktzahl, die vergeben wird, elf Punkte oder eine Kochmütze (durchschnittliche Küche) und die Höchstnote für die weltbesten Restaurants liegt bei 19,5 Punkten, also fünf Kochmützen. Dies, weil nach der Auffassung von Gault und Millau nur der liebe Gott Vollkommenheit feststellen könne.

Das sind die Top-Restaurants im Aargau 

Die Freude über den zusätzlichen Punkt ist bei Tim Munz vom Wirtshaus zur Heimat in Ehrendingen riesig. Das Kochen habe er schon immer geliebt und er habe schon sein ganzes Leben mit Lebensmitteln zu tun gehabt. So hat zum Beispiel schon sein Grossvater eine Bäckerei geführt und dort war der damals sechsjährige Tim schon fleissig am Experimentieren mit Milch, Karotten und Vanille. Das sagt er mit Strahlen im Gesicht gegenüber Tele M1. «Ich kann hinter meiner Leistung stehen und hatte auch keine Angst», so Munz auf die Frage, wie man sich fühlt, wenn Gault&Millau ihre Wertung publiziert. «Aber ein Punkt mehr ist natürlich etwas mega Schönes und mega Tolles! Nehmen wir gerne, danke Gaullt&Millau!»

Mit dem zusätzlichen Punkt schaffte es das Wirtshaus zur Heimat auch ins Ranking der besten Restaurants des Kantons Aargau. Es steht damit neu in einer Reihe mit folgenden Gaststätten:

Diese Restaurants haben es neu in den Guide geschafft

Über die Aufnahme in den Restaurantführer freut sich der Loohof in einer Medienmitteilung. Das Restaurant, beziehungsweise «die Wirtschaft», wie sich der Loohof selber nennt, sei erst im Mai 2020 eröffnet worden. Die nun erreichten 14 Punkte würden ihr Konzept und das Angebot bestätigen, heisst es. Es gäbe für Gourmets keinen Weg mehr vorbei am Loohof.

(sfr)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 29. November 2021 19:25
aktualisiert: 29. November 2021 19:28