Aargau/Solothurn
Freiamt

Nach Brand in Merenschwand: Restaurant bietet Obdach für Bewohner und Essen für Feuerwehr

Merenschwand

Restaurant hilft nach Brand: Obdach für Bewohnende, Essen für die Feuerwehr

· Online seit 13.05.2024, 12:19 Uhr
Beim Brand in Merenschwand wurden mehrere Wohnungen verwüstet. Die Feuerwehr war bis spät in die Nacht mit den Löscharbeiten beschäftigt. Währenddessen half der Geschäftsführer des Restaurant Huwyler, den betroffenen Bewohnenden einen sicheren Ort zu bieten und verpflegte gleichzeitig die Einsatzkräfte.
Anzeige

Der Brand in Merenschwand hatte sich in der Nacht auf Sonntag, den 12. Mai 2024, ereignet. Insgesamt acht Personen waren verletzt worden, darunter auch ein Feuerwehrmann. Die Brandursache ist noch unklar, die Flammen hatten sich von einer Wohnung im zweiten Stock aus auf den Dachstock ausgebreitet. Im Gebäude befindet sich auch das Ortsmuseum, dieses blieb vom Brand jedoch weitgehend verschont.

Zwölf Personen mussten wegen des Feuers evakuiert werden. Im gegenüberliegenden Restaurant erhielten sie vorläufig Obdach und etwas zu Essen, der Geschäftsführer stand dafür persönlich in der Küche, wie er gegenüber Tele M1 erzählt. Auch die Einsatzkräfte konnten sich im Restaurant stärken.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 13. Mai 2024 12:19
aktualisiert: 13. Mai 2024 12:19
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch