Laufenburg

Autoknacker treiben auch ennet der Grenze ihr Unwesen

25. Oktober 2022, 17:45 Uhr
In den letzten Tagen häufen sich im Aargau die Meldungen, dass Autos durchwühlt und Sachen daraus gestohlen wurden. Nun meldet sich auch die Polizei auf der anderen Rheinseite. Auch dort wird vermehrt aus unverschlossenen Autos geklaut. Die Polizei mahnt zur Wachsamkeit.
Auch auf der anderen Rheinseite häufen sich die Diebstähle aus Autos. Die Polizei mahnt zur Wachsamkeit.
© iStock
Anzeige

Die Kantonspolizei Aargau hat in der letzten Zeit vor allem im Fricktal mehrere Fälle gehabt, bei denen Dinge aus Autos gestohlen wurden. Die Anzahl soll sich verdoppelt haben. Aber auch in Lenzburg und Aarburg gingen ähnliche Meldungen ein.

Nun meldet sich auch die Polizei ennet der Grenze. Im deutschen Laufenburg und benachbarten Murg hat sich die Anzahl Diebstähle aus unverschlossenen Autos derart gehäuft – sieben Strafanzeigen wurden seit vergangenem Wochenende erstattet.

Aus den vorwiegend auf Privatgrundstücken, aber auch in offenen Garagen stehenden Autos wurde meist Bargeld gestohlen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürften alle Fahrzeuge unverschlossen gewesen sein, wie das Polizeipräsidium Freiburg am Dienstag mitteilt.

Daher ruft die Polizei zu mehr Wachsamkeit auf: Denn Gelegenheit macht Diebe. Fahrzeuge immer verschlossen halten und keine Wertsachen liegen lassen. Ausserdem ruft die Polizei dazu auf, verdächtige Beobachtungen sofort zu melden.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 25. Oktober 2022 17:53
aktualisiert: 25. Oktober 2022 17:53