Einkaufstouristen genervt

Mehrere Kilometer langer Stau an der Aargauer Grenze

22.10.2023, 11:22 Uhr
· Online seit 21.10.2023, 20:46 Uhr
Auto an Auto reiht sich momentan vor der Aargauer Grenze in Stein. Ein Bild, an das man sich in den nächsten Wochen wohl gewöhnen muss. Verschärfte Grenzkontrollen und eine langjährige Baustelle sind schuld.
Anzeige

«Ich komme von der Arbeit und ich versuche einfach nur nach Hause zu kommen», erklärt ein genervter Autofahrer gegenüber Tele M1. Normalerweise habe er einen Arbeitsweg von rund zehn Minuten. Momentan seien es jedoch 45 Minuten.

Verschärfte Grenzkontrollen an der deutschen Grenze 

Seit gut einem Jahr wird die Rheinbrücke zwischen der Aargauer Gemeinde Stein und der deutschen Stadt Bad Säckingen saniert. Nun kommen verschärfte Grenzkontrollen dazu. Seit Montag fordert die deutsche Bundesinnenministerin Nancy Faeser nämlich, die illegale Einwanderung zu begrenzen und mehr Grenzkontrollen durchzuführen. Dies strapaziert die Nerven von Autofahrenden und Einkaufstouristen.

«Es herrscht ein komplettes Chaos» 

Für die Verkehrsbehinderungen haben nicht alle Verständnis: «Es herrscht ein komplettes Chaos», erklärt ein Autofahrer kopfschüttelnd. Andere wiederum verstehen die Vorsichtsmassnahmen: «In vielen Ländern und Orten sind momentan Terrorwarnungen. Es macht daher schon ein wenig Angst und ich glaube, die Massnahmen sind deshalb schon angebracht», erklärt ein wartender Fahrzeuglenker.

Erst am Freitag musste der Zoll in Rheinfelden vorübergehend gesperrt werden, weil es Hinweise auf Sprengstoff gab. Eine Auto musste genau kontrolliert werden, auch Spezialisten der Kantonspolizei Aargau waren im Einsatz. Der Verdacht erhärtete sich jedoch nicht, so dass der Grenzübergang wieder freigegeben werden konnte. 

Aber nicht nur für die Einkaufstouristen ist die Situation unbefriedigend. Auch die Ladenbesitzer beispielsweise im grenznahen Waldshut stehen vor einer Herausforderung. Mehr dazu erfährst du im Video.

(red.)

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 21. Oktober 2023 20:46
aktualisiert: 22. Oktober 2023 11:22
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch